bedeckt München 13°

Theater im Saarland-Modell:Lass die Sonne rein

Honorarfreies Pressefoto zur aktuellen Berichterstattung 
Hair Saarländisches Staatstheater

Gegen das Establishment, den Krieg und für die Liebe: In der Mitte tanzt Maureen Mac Gillavry als Suzannah.

(Foto: Holger Kiefer/Honkphoto)

Das Saarländische Staatstheater ist der einzige Ort, an dem man gerade Oper, Konzerte, Schauspiel und Musical erleben kann. Kann man das in der Seuchenzeit genießen? Ein Versuch.

Von Christiane Lutz

Es muss irgendwann während der zweiten Hälfte der Show passiert sein, als sich die Hippies schwitzend in den Haaren wühlen und die Frau in der ersten Reihe fast nicht mehr in ihrem Sitz zu halten ist, als der saarländische Landtag das Erwartbare formuliert. Die Ampel ist nicht mehr grün, jetzt ist sie gelb. Das heißt, von Montag an gelten schon wieder verschärfte Corona-Maßnahmen im Bundesland. Und das, obwohl das Saarland-Modell doch gerade erst gestartet ist.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Ungleiche Bezahlung
Die Billig-Bürgermeisterin
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Zur SZ-Startseite