Pop:Eine Künstlerin, die überall ist

Pop: Taylor Swift bei der Premiere zu ihrem Tour-Film in Los Angeles - mit dem sie einige Rekorde brach.

Taylor Swift bei der Premiere zu ihrem Tour-Film in Los Angeles - mit dem sie einige Rekorde brach.

(Foto: MARIO ANZUONI/REUTERS)

Das "Time Magazine" kürt die amerikanische Sängerin Taylor Swift zur "Person des Jahres", weil sie weit mehr ist als eine Sängerin.

Von Jakob Biazza

Am 8. November dieses Jahres wiesen die Top Ten der US-Billboard-Single-Charts diese Posten aus: Auf Platz eins stand Taylor Swift mit "Is It Over Now? (Taylor's Version)". Platz zwei: "Now That We Don't Talk (Taylor's Version)", von Sängerin Taylor Swift. Auf Platz drei fand sich eine Künstlerin namens Taylor Swift. Platz vier war (wie Platz acht) ein Ausreißer. Auf den restlichen Positionen standen weitere Swift-Songs, hauptsächlich vom Album "1989 (Taylor's Version)".

Zur SZ-Startseite
Teaser Jahresrückblick 23

SZ PlusKulturindustrie
:Das rosa Glitzermonster

Taylor Swift und "Barbie" sind die erfolgreichsten Kulturprodukte des Jahres. Was bedeutet das für die Zukunft der Unterhaltungsbranche?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: