Rezension: "Pippins Tochters Taschentuch":Wo die Nazis großwerden konnten

Lesezeit: 6 min

Kitzingen

Abgesang auf eine Welt, in die die Nazis nicht erst eindringen mussten: Kitzingen in den 1930ern.

(Foto: United Archives/SZ Photo)

Wie erinnert man sich von weit weg an den Nationalsozialismus? Rosmarie Waldrop kam 1935 in Kitzingen zur Welt, emigrierte in die USA und wurde zu einer Ikone der experimentellen Lyrik. Jetzt erscheint ihr atemberaubender Familienroman auf Deutsch.

Von Ulrich Rüdenauer

Was aus Karl Martells Tochter geworden sein mag? In die Lokalgeschichtsbücher hat sie es mit einer einzigen folgenreichen Tat geschafft: Um die Mitte des achten Jahrhunderts soll sie aus einem Fenster von Schloss Schwanberg im Unterfränkischen ein Tuch fallen gelassen haben. Sachte segelte es ins Tal hinab, landete, so will es die Legende, im Zweig eines Weinstocks, wo der Hirte Kitz es auflas.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mature woman sitting on sofa at home model released, Symbolfoto property released, JOSEF10454
Familie
Was bleibt, wenn die Kinder ausziehen
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Autorenfoto James Suzman
Anthropologie
"Je weniger Arbeit, desto besser"
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Happy little Asian girl drinking a glass of healthy homemade strawberry smoothie at home. She is excited with her hands raised and eyes closed while drinking her favourite smoothie. Healthy eating and healthy lifestyle concept; Immunsystem Geschlechter
Gesundheit
»Schon ein neugeborenes Mädchen hat eine stärkere Immunantwort als ein Junge«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB