bedeckt München

Marco Missirolis Roman "Treue":Wie es uns so geht

Kanal Naviglio Grande im Stadtviertel Navigli Restaurants am Abend in Mailand Lombardei Italien

Die Tochter des anständigen Eisenwarenhändlers, der schüchterne Krankengymnast, das sind die Figuren von Marco Missirolis Roman. Der Schauplatz ist Mailand.

(Foto: Volker Preußer/imago)

Alles ist mittelmäßig an Marco Missirolis Roman "Treue". Genau deshalb ist er symptomatisch für eine Literatur, die sich im Moment international vermarkten lässt.

Von Maike Albath

Auf Seite drei hegt man noch gewisse Hoffnungen. Ein abgründiges Beziehungsdrama in Philip-Roth-Manier: Ein smarter Universitätsdozent namens Carlo muss seine Ehefrau Margherita beschwichtigen, weil er mit der langhaarigen Studentin Sofia auf der Damentoilette erwischt wurde. Angeblich hatte er ihr nur helfen wollen. Aber ein paar Seiten weiter sind alle Hoffnungen zerstoben. Da wühlt ein Physiotherapeut in den verspannten Muskeln an Margheritas Schambein herum, und sie ist kurz davor, den muskulösen jungen Mann zur Unzucht aufzufordern.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sad teenage student girl sitting at campus during autumn Kyiv, Kyiv City, Ukraine PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_DMB
Psychologie
"Die jungen Menschen verdienen Anerkennung"
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Coronavirus - Hof
Pandemie
Wie wurde Hof zum Corona-Hotspot?
Coronavirus
Zahlen lügen nicht - oder doch?
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Zur SZ-Startseite