Süddeutsche Zeitung

Literatur - Lübeck:Schülerzeitung aus der Feder von Thomas Mann jetzt im Museum

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Lübeck (dpa) - Das Lübecker Buddenbrookhaus hat mit Hilfe einer Stiftung eine fast 130 Jahre alte Schülerzeitung des Lübecker Katharineums erworben. Das besondere daran: Herausgeber und Chefredakteur der Zeitung war der damals 18-jährige Thomas Mann. Die Zeitung repräsentiere nicht nur einen genuinen Teil der Lübecker Geschichte Thomas Manns, sagte die Leiterin des Buddenbrookhauses, Birte Lipinski, am Freitag. Die Zeitung sei auch ein Meilenstein auf dem Weg seiner Schriftsteller-Karriere.

Unter dem Pseudonym "Paul Thomas" zeichnete Mann damals für das Blatt verantwortlich und verfasste einen Großteil der darin enthaltenen Texte. Von der Schülerzeitung mit dem Titel "Der Frühlingssturm" erschienen nach Angaben der Kulturstiftung der Hansestadt Lübeck nur zwei Ausgaben. Danach sei die Zeitung vermutlich wegen zu rebellischer Tendenzen eingestellt worden, sagte Lipinski. Zum Ankaufspreis machte sie keine Angaben.

Der 1875 in Lübeck geborene Senatorensohn Thomas Mann besuchte das Lübecker Gymnasium Katharineum, das er 1894 mit der Mittleren Reife verließ. Die Erinnerung an seine wenig glückliche Schulzeit verewigte er unter anderem in seinem 1901 erschienenen Roman "Buddenbrooks", für den er 1929 den Literaturnobelpreis erhielt.

© dpa-infocom, dpa:220624-99-787803/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-220624-99-787803
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal