bedeckt München 21°

Literatur - Hamburg:Literaturhaus-Chef "glücklich überrascht" von Nobelpreisen

Hamburg/Stockholm (dpa) - Der Leiter des Hamburger Literaturhauses, Rainer Moritz, freut sich über die Entscheidung zu den Nobelpreisen für den Österreicher Peter Handke (2019) und die Polin Olga Tokarczuk (2018). "Ich war ganz glücklich überrascht", sagte Moritz am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Ich glaube, die Jury hat sich ganz bewusst entschieden für zwei Autoren, die genau das zeigen, was die Urkraft der Literatur ist." Es sei eine gute Entscheidung unter den sehr schwierigen Bedingungen, in denen dieses Jahr der Nobelpreis gleich für zwei Jahre vergeben werden musste.

Bei Handke habe man lange nicht mehr daran geglaubt, dass er den Preis nochmal bekomme, so Moritz. Er sei froh, dass Handke ihn jetzt bekommen habe.