Kurzkritiken zu den Kinostarts der WocheBis in den Tod

"Winter's Tale" strotzt vor lebensüberdauernden Gefühlen. "Und morgen Mittag bin ich tot" liefert die Chronik eines Lebensendes. In "Madame empfiehlt sich" kämpft eine fluchende Catherine Deneuve mit dem Älterwerden. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht.

"Winter's Tale" strotzt vor lebensüberdauernden Gefühlen. "Und morgen Mittag bin ich tot" liefert die Chronik eines Lebensendes. In "Madame empfiehlt sich" kämpft eine fluchende Catherine Deneuve mit dem Älterwerden. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht.Die Filmstarts vom 13. Februar auf einen Blick - bewertet von den SZ-Kritikern.

American Hustle

Nie war der American Way of Life amerikanischer als in den Siebzigern, das demonstriert uns David O. Russell in seinem neuen, vielfach oscarnominierten Geniestreich. Die (Haus-)Frauen sind aufgedonnert und blondinesk (Jennifer Lawrence, Amy Adams), die Männer eitel und geil, auf Geld und Sex (Christian Bale, Bradley Cooper), und Korruption ein fröhlicher Volkssport.

Fritz Göttler

Im Bild: Die Schauspieler Christian Bale (l-r) als Irving Rosenfeld, Amy Adams als Sydney Prosser und Bradley Cooper als Richie DiMaso in einer Filmszene des Kinofilms "American Hustle".

Eine ausführliche SZ-Kinorezension lesen Sie hier.

"American Hustle", "Winter's Tale", "Und morgen Mittag bin ich tot" kurz vorgestellt per Video.

Bild: dpa 13. Februar 2014, 07:452014-02-13 07:45:31 © SZ.de/mfh