bedeckt München 21°

Kunst - Großschwabhausen:Zug- und Konzertticket: Musik für Reisende

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Jena/Weimar (dpa/th) - Ein besonderes musikalisches Spektakel erwartet Zugreisende zwischen den Bahnhöfen Jena-West und Weimar am Samstag. Während die Bahnen unterwegs sind, stehen musizierende und singende Profis und Laien entlang eines 2,5 Kilometer langen Streckenabschnitts bei Großschwabhausen, wie die Organisatoren mitteilten. Mehr als 200 Musiker haben sich den Angaben nach bereits angemeldet. Mit dabei sind Mitglieder des Knabenchors der Jenaer Philharmonie, der Foxy Chor aus Weimar und der Großschwabhausener Männerchor.

Im Beethoven-Jubiläumsjahr werden sie eine vom Dirigenten Martijn Dendievel für die Strecke adaptierte Version der Europahymne "Ode an die Freude" spielen. Das Stück soll dann als lokal begrenztes Radiosignal in den vorbeifahrenden Zug gesendet werden. Die Bahngäste können Radios selbst mitbringen oder an der Haltestelle Jena West und am Weimarer Hauptbahnhof bereitgestellte Geräte ausleihen, um die Musik zu hören. Es werden immer nur jene Musiker spielen, die in dem Moment aus dem Zug zu sehen sind.

Geplant sind zwölf Aufführungen für zwölf Züge, die in beiden Richtungen von 13.00 bis 16.00 Uhr auf der Strecke über Großschwabhausen zwischen Weimar und Jena unterwegs sind. Hinter der "Moving Landscapes"-Aktion stecken Jörn Hintzer und Jakob Hüfner. Beide sind Medienkünstler und Professoren an der Bauhaus-Universität Weimar.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema