bedeckt München

Europäische Kulturhauptstadt:Das Geschäft hinter dem Titel

Kulturhauptstadt 2025 28.10.2020, Chemnitz, Theaterplatz, Kulturhauptstadt Auf Empfehlung der europäischen Auswahljury

Kulturhauptstadt 2025: In Chemnitz knallten Ende Oktober Sektkorken und Feuerwerk.

(Foto: Harry Haertel/Imago)

Chemnitz wird Europäische Kulturhauptstadt - und hat damit einen Millionen-Jackpot geknackt. Nur: Die Umstände, unter denen der Titel vergeben wird, sind äußerst fragwürdig.

Von Uwe Ritzer

Nun also darf Chemnitz glänzen. Sieben deutsche Konkurrenten waren angetreten, europäische Kulturhauptstadt 2025 zu werden, Dresden, Gera, Hannover, Hildesheim, Magdeburg, Nürnberg und Zittau. Vergeblich. Ende Oktober knallten also Sektkorken und Feuerwerk in Chemnitz, der vierten deutschen Gewinnerkommune nach West-Berlin (1988), Weimar (1999) und Essen/Ruhr (2010).

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Space-Zoom und flache Kiste: Die Samsung Galaxy S21 im Test
Neue Technik
Diese Gadgets sollten Sie gesehen haben
Wohnanlage aus den 1950er Jahren in München, 2018
München
Wenn die Zwischenmieterin nicht geht
K2 Winterbesteigung
Winterbesteigung des K2
"Es war so unglaublich kalt. Minus 65 Grad"
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Pho Bo
SZ-Magazin
Was ich beim Pho-Kochen von meiner Schwiegermutter gelernt habe
Zur SZ-Startseite