Transatlantik Express: Die New-York-Kolumne:Du bist unendlich besonders

Lesezeit: 5 min

Transatlantik Express: Die New-York-Kolumne: Schauspieler ohne große Nase spielt Mann mit Nasenfixierung. James McAvoy in der Inszenierung von "Cyrano de Bergerac".

Schauspieler ohne große Nase spielt Mann mit Nasenfixierung. James McAvoy in der Inszenierung von "Cyrano de Bergerac".

(Foto: Marc Brenner)

Wie ich in New York "Cyrano De Bergerac" sah, einem Mann mit abscheulicher Nase verfiel und alles über perfekte Verführung lernte.

Gastbeitrag von Kristen Roupenian

Nachdem ich die letzte Kolumne abgegeben hatte, schrieb mir meine wunderbare Redakteurin und Übersetzerin Marie zurück: "Genau daraus sind die Träume der Deutschen über New York gestrickt! Das Film Forum! Wie gerne würde ich da eines Tages noch einmal hingehen." Dabei war ich mir beim Schreiben der Kolumne sicher, dass niemand Interesse haben würde an meiner Zusammenfassung eines schlechten Dates, der daran anschließenden Serie von Katastrophen im öffentlichen Nahverkehr und einer 24-stündigen Magen-Darm-Grippe. Ich hatte auch nicht damit gerechnet, dass eine mögliche Reaktion sein könnte: Wow, wär es nicht nett, einmal ins Film Forum zu gehen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Esther Perel
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Haushaltshelfer
Leben und Gesellschaft
Die besten Haushaltshelfer
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB