Interview mit dem Dokumentarfilmer Andres Veiel "Bankraub von innen"

Andres Veiel ist Dokumentarfilmer, Theaterregisseur und Autor.

(Foto: picture alliance / dpa)

Seit 20 Jahren beschäftigt sich der Dokumentarfilmer Andres Veiel mit der Deutschen Bank. Ein Gespräch über Schweigekultur, Hybris, Angst und ein fatales Verantwortungsvakuum.

Von Alex Rühle

Die Deutsche Bank, einst Leuchtturm der deutschen Finanzindustrie, steckt in der tiefsten Krise ihrer Geschichte. Nach immer neuen Skandalen, Prozessen und gravierenden Fehlentscheidungen steht ihr aus den USA eine hohe Milliardenstrafe ins Haus. Was lief da schief? Warum wurde so lange nicht gegengesteuert? Und warum wird bis heute kaum jemand zur Verantwortung gezogen? Der Dokumentarfilmer Andres Veiel beschäftigt sich seit 20 Jahren mit der Deutschen Bank, seit seinen Recherchen zu "Blackbox BRD", einem Film über die Biografien des von ...