Historisches Graffiti Heimliche Handarbeit

In einem ehemaligen Nonnenkloster wurden interessante Ritzzeichnungen gefunden, die wohl als mittelalterliches Graffiti gelten dürfen. Ein bisschen schlüpfrig sind sie schon - wenn man genau hinschaut.

In einem ehemaligen Nonnenkloster wurden interessante Ritzzeichnungen gefunden, die wohl als mittelalterliches Graffiti gelten dürfen. Ein bisschen schlüpfrig sind sie schon - wenn man genau hinschaut.

Die im Dachstuhl der St. Katharinen-Kirche in Langerwehe bei Aachen gefundenen Ritzzeichnungen sind als historische Graffiti identifiziert worden. Von Handwerkern heimlich in den Kalkputz der romanischen Bruchsteinmauer eingeritzt, überdauerten sie mehr als 500 Jahre im Schutz der ehemaligen Klosterkirche.

Text: Sarah Ehrmann/ SZ vom 24.11.2010/sueddeutsche.de/lena/rus

Bild: dpa 24. November 2010, 13:592010-11-24 13:59:50 © SZ vom 24.11.2010/lena