bedeckt München 12°

Film - München:Elyas M'Barek braucht zwei Ladungen Handy-Akku am Tag

München (dpa) - Der Schauspieler Elyas M'Barek (37) verbringt seiner Ansicht nach zu viel Zeit am Handy: "Ich brauche zwei Akkuladungen am Tag", sagte der "Fack ju Göhte"-Star am Montagabend bei der Premiere der Komödie "Das perfekte Geheimnis" in München. Die meiste Energie gehe für WhatsApp, Instagram und E-Mails drauf. "Ich bin in vielen Gruppenchats und habe da sehr viel Spaß dran."

Ganz anders sein Schauspiel-Kollege Florian David Fitz (44): Er gab zu, mit Gruppenchats überfordert zu sein. "Was das angeht, bin ich ein Steinzeitmensch", sagte er. "Teilweise guckst du auf dein Handy und dann sind da 157 Messages drauf." Für den Film sei er von seinen Schauspielkollegen gezwungen worden, WhatsApp zu installieren. Ihre Chat-Gruppe gebe es immer noch.

M'Barek und Fitz sind mit fünf prominenten Kollegen in "Das perfekte Geheimnis" zu sehen: Jella Haase (26), Karoline Herfurth (35), Frederick Lau (30), Wotan Wilke Möhring (52) und Jessica Schwarz (42). In der Komödie des Regisseurs Bora Dagtekin sind sie Jugendfreunde, die ein brisantes Spiel spielen: Alle legen ihre Handys auf den Tisch. Alle Nachrichten, die eingehen, werden vorgelesen und die Anrufe auf Lautsprecher gestellt. Was als kurzweiliger Abend beginnt, führt schon bald zu unangenehmen Überraschungen. Kinostart von "Das perfekte Geheimnis" ist am 31. Oktober.