Organisationschaos bei der Documenta und im Theater:Kollektiv und Desaster

Lesezeit: 4 min

Organisationschaos bei der Documenta und im Theater: Bravo: Die Ideologie des Kontrollverzichts dürfte in vielen Kulturinstitutionen auf diffuse Sympathie stoßen. Mitglieder des Künstler-Kollektiv Ruangrupa.

Bravo: Die Ideologie des Kontrollverzichts dürfte in vielen Kulturinstitutionen auf diffuse Sympathie stoßen. Mitglieder des Künstler-Kollektiv Ruangrupa.

(Foto: Swen Pförtner/dpa)

Chef, mach mal Pause: Zum hoch subventionierten Organisationsversagen im deutschen Kulturbetrieb.

Von Peter Laudenbach, Kai Matthiesen und Judith Muster

Bei der Anhörung im Kulturausschuss des Bundestags brachte ein Sprecher des Kuratoren-Kollektivs Ruangrupa ein originelles Argument vor, um das Documenta-Desaster zu erklären - oder auch zu verklären: Ruangrupa lehne den "klassischen, autoritären Ansatz" ab. Die "volle Kontrolle der Ausstellung" sei nicht ihr Ziel, die Ausstellung könne auch für die Kuratoren selbst überraschend sein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Portrait of a man washing his hair in the shower. He looks at the camera.; Haarausfall Duschen Shampoo Gesundheit
Gesundheit
"Achten Sie darauf, dass die Haarwurzel gut genährt ist"
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Senior climber on a mountain ridge; Fit im Alter Gesundheit SZ-Magazin Getty
Gesundheit
Wie ich die Faulheit besiegte und endlich loslief
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB