Metoo-Stück am Berliner Ensemble:Vor Teddybären wird gewarnt

Metoo-Stück am Berliner Ensemble: Tilo Nest, Bettina Hoppe und Lili Epply (vorne) in Marius von Mayenburgs "Ellen Babić" am Berliner Ensemble.

Tilo Nest, Bettina Hoppe und Lili Epply (vorne) in Marius von Mayenburgs "Ellen Babić" am Berliner Ensemble.

(Foto: Matthias Horn/Berliner Ensemble)

Marius von Mayenburgs neues Stück "Ellen Babić" über Machtproben und emotionale Übergriffigkeit dürfte zum neuen Spielplan-Hit des Berliner Ensembles werden.

Von Peter Laudenbach

Theatralische Versuchsanordnungen, die misogyne Grenzverletzungen und sexualisierte Gewalt mit der Frage kreuzen, ob und wie sie sich beweisen lassen, haben Konjunktur - vom etwas plakativen, aber wirkungsvollen, landauf, landab aufgeführten Anklage-Monolog "Prima Facie" bis zu Ferdinand von Schirachs jüngstem Moraldilemma-Fernsehspiel "Sie sagt. Er sagt".

Zur SZ-Startseite

SZ Plus"Sie sagt. Er sagt.": "Me Too" im ZDF
:Es gilt das gesprochene Wort

Ferdinand von Schirach erzählt von einem Vergewaltigungsvorwurf, oh boy. Wie Regisseur Matti Geschonneck, der Meister der Lakonie, den Film "Sie sagt. Er sagt." rettet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: