bedeckt München 22°

Beiruts Kulturszene:Stadt der Zukunft

Port of Beirut, 1925-1935, gelatin silver developing-out paper. Jorge Abud Chami Collection, courtesy of the Arab Image Foundation, Beirut

Der Beiruter Hafen in einer zwischen 1925 und 1935 entstandenen Aufnahme aus der Sammlung der Arab Image Foundation.

(Foto: Jorge Abud Chami Collection, Arab Image Foundation, Beirut)

Nach der verheerenden Explosion in Beirut schwanken die libanesischen Künstler zwischen Apathie und Aufbruch. Kann die Welt von ihnen lernen?

Von Sonja Zekri

Die Explosion im Hafen von Beirut war furchtbar. Traumatisierend. Apokalyptisch. Hunderte tot, Tausende verletzt, Hunderttausende obdachlos. Andererseits: was für eine Inspiration.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bühnenjubiläum: 40 Jahre
"Altwerden heißt zu erkennen: Es ist komplizierter"
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Wohnmobil-Crash PKW ADAC
Gefahr im Reisemobil
Einbrechende Umbauten
Zur SZ-Startseite