bedeckt München 17°

Beiruts Kulturszene:Stadt der Zukunft

Port of Beirut, 1925-1935, gelatin silver developing-out paper. Jorge Abud Chami Collection, courtesy of the Arab Image Foundation, Beirut

Der Beiruter Hafen in einer zwischen 1925 und 1935 entstandenen Aufnahme aus der Sammlung der Arab Image Foundation.

(Foto: Jorge Abud Chami Collection, Arab Image Foundation, Beirut)

Nach der verheerenden Explosion in Beirut schwanken die libanesischen Künstler zwischen Apathie und Aufbruch. Kann die Welt von ihnen lernen?

Von Sonja Zekri

Die Explosion im Hafen von Beirut war furchtbar. Traumatisierend. Apokalyptisch. Hunderte tot, Tausende verletzt, Hunderttausende obdachlos. Andererseits: was für eine Inspiration.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Hochwasser
Wir können nicht weiterleben wie bisher
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
Populismus
Die Einsamkeit der Querdenker
Niedersachsen
Baby, ich bin gleich bei dir
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB