Sprachlabor:Dicker Hund und fruchtbares Komma

Lesezeit: 1 min

Sprachlabor: undefined

Ein wilder Ritt übers Meer, kaschierende Aufhübschungen und sinnstiftende Satzzeichen - von der Bedeutung sprachlicher Nuancen.

Von Hermann Unterstöger

EUPHEMISMEN stehen in keinem guten Ruf, weil sie Übles oder zumindest Unangenehmes sprachlich verhüllen oder beschönigen. Wenn damit der Tod ("Ableben") oder der Teufel ("Gottseibeiuns") in ein milderes Licht getaucht werden, ist der Schaden für die ehrliche Rede zu verschmerzen. Anders sieht es aus, wenn, worauf unser Leser A. hinweist, ein Tatbestand, der im schlimmsten Fall als Völkermord zu gelten hat, mit dem Hüllwort "ethnische Säuberung" bezeichnet wird. Dass sich, wie Herr A. sagt, die SZ bei Verwendung des in der Tat gespenstischen Ausdrucks "einer rechten Sprechweise" bediene, sei jedoch bestritten. Wenn bei uns von dieser Art "Säuberung" die Rede ist, dann fast immer in distanzierenden Anführungszeichen und wohl auch in Erinnerung daran, was den Leuten geschah, die Stalins "Großer Säuberung" (Bolschaja tschistka) zum Opfer fielen. Die Bitte von Herrn A. um eine andere Formulierung, die "das Negative dieser Aktionen zum Ausdruck bringt", sei hiermit weitergegeben. Als Präzedenzfall könnte die "Reichskristallnacht" dienen, über deren Grauen unter denkenden Menschen zwar nie Zweifel bestanden, die aber zur Vermeidung törichter oder bösartiger Heiterkeit peu à peu durch die "Reichspogromnacht" ersetzt wurde.

KAPITÄN ROBERT FITZROY habe "mit seinem Beagle" Feuerland erreicht, hieß es bei uns. Leserin Sch. schließt daraus, dass das ein dicker und kräftiger Hund gewesen sei, weil er später auch Darwin über die Meere trug. Natürlich handelte es sich um "die Beagle", genauer gesagt um HMS Beagle, eine britische 10-Kanonen-Brigg der Cherokee-Klasse.

UND WIEDER DAS KOMMA! Von einer Frau wurde berichtet, sie habe "vier Söhne, 15 und 13 Jahre alt, sowie elfjährige Zwillinge". Unser Leser K. kommt bei dieser Interpunktion auf sechs Kinder: vier im Alter von 15 und 13, also wahrscheinlich ebenfalls Zwillinge, und die zwei Elfjährigen. Ohne Komma hätt's gestimmt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema