Franz Beckenbauer:Giesinger Gedenken

Franz Beckenbauer: Ein SZ-Leser regt eine Gedenktafel für Franz Beckenbauers einstige Giesinger Adresse an. Das Bild zeigt die Trauerfeier in der Allianz-Arena.

Ein SZ-Leser regt eine Gedenktafel für Franz Beckenbauers einstige Giesinger Adresse an. Das Bild zeigt die Trauerfeier in der Allianz-Arena.

(Foto: Sven Hoppe/dpa)

Vorschlag eines SZ-Lesers: eine Erinnerungstafel für den Münchner Fußballkaiser an dessen Geburtshaus.

"Heller wird's nicht" vom 21./22. Januar:

Ich war Medizinstudent, hatte 1994 im Geburtshaus von Franz Beckenbauer eine kleine Wohnung im ersten Stock gemietet. Dusche und Toilette auf dem Gang. Der Vermieter, ein circa 80 Jahre alter gebrechlicher Mann, erzählte mir von der Familie Beckenbauer, die früher in einer größeren Wohnung im ersten Stock wohnte. Dabei erzählte er mir Geschichten vom jungen Franz, der immer das Geländer heruntergerutscht war. Das Haus war seinerzeit schon sehr heruntergekommen. Es ist eine sehr schöne Erinnerung an mein Studium. Heute bin ich Kinderarzt. Ich würde mich über eine Gedenktafel für Franz Beckenbauer an diesem Haus in der Zugspitzstraße 6 sehr freuen.

Dr. Stefan Bittmann, Gronau

Hinweis

Leserbriefe sind in keinem Fall Meinungsäußerungen der Redaktion, sie dürfen gekürzt und in allen Ausgaben und Kanälen der Süddeutschen Zeitung, gedruckt wie digital, veröffentlicht werden, stets unter Angabe von Vor- und Nachname und des Wohnorts. Schreiben Sie Ihre Beiträge unter Bezugnahme auf die jeweiligen SZ-Artikel an forum@sz.de. Bitte geben Sie für Rückfragen Ihre Adresse und Telefonnummer an. Postalisch erreichen Sie uns unter Süddeutsche Zeitung, Forum & Leserdialog, Hultschiner Str. 8, 81677 München, per Fax unter 089/2183-8530.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: