Der 80/20-Ansatz

Berater arbeiten ständig unter Zeitdruck und können gar nicht alle Unterlagen und Daten sichten, die ihnen zur Verfügung stehen. Einsteiger müssen deshalb schnell lernen, zu priorisieren und sich die Zeit richtig einzuteilen. Wenn Panik aufkommt, hilft der 80/20-Ansatz, den die Beratungsexperten Ulrich Schlattmann, Navin Lal und Stephanie Wegener in ihrem "Consulting Survival Guide" erklären: "Typischerweise kann in 20 Prozent der Zeit, die für ein perfektes Ergebnis notwendig wären, ein Ergebnis mit 80 Prozent Qualität erzielt werden." Wer von Anfang an 100 Prozent anstrebe, habe keine Zeit mehr zu schlafen. Deshalb gilt: Nicht jede Zeile lesen, sondern sich überlegen, welche Informationen wirklich wichtig sind, und darauf die Dokumente durchsuchen. Vielleicht reicht das am Ende sogar aus, und wenn nicht, kann gezielt nachrecherchiert werden.

Bild: Illustration Jessy Asmus 8. November 2018, 05:222018-11-08 05:22:36 © SZ vom 06.11.2018/lho