Karrierecoach

SZ PlusMittleres Management
:"Das kann nicht jeder"

Wer ein Team hat, aber auch noch einen Chef, der ist oft eingeklemmt zwischen den Bedürfnissen anderer. Die Managerin Karoline Haderer verrät, wie man dabei nicht den Verstand verliert - und trotzdem seine Ideen durchsetzt.

Interview: Kathrin Werner

SZ PlusBeruf
:"Karriere ist nicht mehr für alle gleich"

Junge Menschen wollen zwar immer noch aufsteigen, doch nicht mehr um jeden Preis, beobachtet Business-Coachin Claudia Sorg-Barth. Stattdessen bestimmt die Sinnhaftigkeit immer stärker, welche Jobs als attraktiv gelten.

Interview von Carolin Fries

SZ PlusBerufsleben
:Für wen sich Mentoring lohnen kann

Was will ich im Job? Bin ich auf dem richtigen Weg? Und wie mache ich Karriere? Bei solchen Fragen können Mentoren helfen. Was die Zusammenarbeit bringt und warum gerade Frauen davon profitieren.

Von Kathrin Werner

"Fuckup Night"
:"Wer bei uns auf der Bühne steht, hat sein Scheitern schon hinter sich"

Michaela Forthuber hätte vielleicht mal Milliardärin werden können - und versemmelte es. Nun organisiert sie die "Fuckup Night" für alle, die schonmal gescheitert sind. Woran eigentlich?

Interview: Julia Schriever

Karriere
:Sind Schachspieler erfolgreicher im Beruf?

Der Großmeister Stefan Kindermann gibt sein Wissen an Führungskräfte weiter - und erklärt, wie der Zwang, schnelle Entscheidungen zu treffen, im Job hilft.

Interview von Tanja Rest

SZ PlusTiktok-Star
:So arbeitet der „Karriereguru“

Tobias Jost ist Deutschlands erfolgreichster Influencer zu Jobthemen. Wer Arbeit sucht oder eine Bewerbung schreiben muss, findet in seinen Videos Tipps. Dabei hat er selbst auf dem Weg nach oben ziemlich viel falsch gemacht.

Von Kathrin Werner

SZ PlusKarriere
:Wann ein Coaching sinnvoll ist

Die persönliche Beratung im Job ist nur was für Führungskräfte? Von wegen. Längst lassen sich auch normale Arbeitnehmer coachen. Was das bringen soll, wie man den richtigen Berater findet und was der kostet.

Von Andreas Jalsovec

SZ PlusKarriere
:"Auch als leise Person kann man Erfolg haben"

Chefinnen und Chefs sind oft selbstsicher, kommunikativ und gesellig. Aber auch Introvertierte können Karriere machen. Sie müssen nur wissen, wie. Und wie nicht.

Von Kathrin Werner

SZ PlusKarriere
:"Nettsein ist eine Katastrophe"

Muss man beliebt sein, um Karriere zu machen? Oder kommt man nur mit Härte voran? Business-Coach und Networking-Expertin Monika Scheddin über die hohe Kunst des Sektempfangs, Geburtstagsgrüße an Geschäftspartner und den Unterschied zwischen Freundlichkeit und Schleimerei.

Interview von Angelika Slavik

SZ PlusBewerbung
:Sind Arbeitszeugnisse überholt?

Nirgendwo werden Arbeitszeugnisse so wichtig genommen wie in Deutschland. Dabei handelt es sich häufig um Standardformulierungen und Floskeln, die nicht jeder gleich versteht. Doch es gibt bessere Alternativen.

Von Miriam Hoffmeyer

SZ PlusBewerbung
:Lesen, Kochen, Bungeespringen

Hobbys im Lebenslauf können dazu beitragen, sich von der Konkurrenz abzuheben - genauso können sie aber auch zu Fallstricken werden. Wie man mit der Hobby-Spalte punktet.

Von Julian Erbersdobler

Xing, Linkedin und Co.
:Wie man mit Netzwerken Karriere macht

Sie sind auf der Suche nach einem Job, alten Kollegen oder neuen Kunden: Drei Typen von beruflichen Netzwerkern und die wichtigsten Tipps für ihre Networking-Strategie.

Von Larissa Holzki

Frage an den SZ-Jobcoach
:Muss ich Gedudel im Großraumbüro ertragen?

Heiko G. ärgert sich über einen Kollegen. Der hört ständig Radio und hindert ihn am konzentrierten Arbeiten. Vom Jobcoach will er wissen, wie er damit umgehen soll.

Methoden für den Erfolg
:"Was jetzt kommt, ist sehr wichtig"

Berater arbeiten unter Zeitdruck. Sie müssen Wichtiges von Unwichtigem schnell unterscheiden und ihre Ergebnisse gut präsentieren können. Diese vier Prinzipien helfen ihnen dabei.

Von Larissa Holzki und Jessy Asmus (Illustrationen)

Karriere und Partnerschaft
:"Problematisch wird es, wenn der Partner alles besser weiß"

Lisa Müller ist unzufrieden mit dem Chef ihres Mannes Thomas. Das kommt in Beziehungen häufig vor, sagt Coachin Ursula Most. Wie viel ist der Rat des Partners in Jobfragen wert?

Interview von Larissa Holzki

Methoden für den Erfolg
:"Was jetzt kommt, ist sehr wichtig"

Berater arbeiten unter hohem Zeitdruck. Sie müssen Wichtiges von Unwichtigem schnell unterscheiden. Diese vier Prinzipien helfen ihnen dabei.

Von Larissa Holzki

Firmen
:Das Team und seine Typen

Gruppenarbeit ist das Gebot der Stunde. Ob im Start-up oder im Konzern: Mitarbeiter sollen sich gegenseitig unterstützen und ergänzen. Leider bringen sie nicht nur ihre Stärken mit.

Von Larissa Holzki

Beförderung von Maaßen
:"Wegloben kommt in vielen Unternehmen vor"

Beförderung trotz zweifelhafter Eignung, das gibt es nicht nur im Fall Maaßen. In vielen Unternehmen etablieren konfliktscheue Vorgesetzte Elefantenfriedhöfe für altgediente Mitarbeiter.

Von Larissa Holzki

Beziehung und Beruf
:Zwei Karrieren und eine Partnerschaft

Wer Karriere machen will, sucht sich häufig auch einen Partner, dem beruflicher Erfolg wichtig ist. Das erschwert die gemeinsame Lebensplanung. "Dual Career Center" sollen dabei helfen.

Von Alexandra Straush

Demos und Parteien
:Wie dürfen sich Beamte und Angestellte politisch engagieren?

Ein LKA-Mitarbeiter geht zur Pegida-Demo und beschimpft Journalisten als Lügenpresse. Darf er das? Und was gilt für andere Arbeitnehmer?

Von Larissa Holzki

Zurück im Büro
:"Erzählen Sie den Kollegen nicht von Ihrem Urlaub"

Es sei denn, es hat nur geregnet. Wie Sie sich die Erholung erhalten und Stress nach dem Urlaub vermeiden, erklärt eine Arbeitsmedizinerin.

Interview von Larissa Holzki

Berufseinstieg
:Mit Lebenslauf ist nicht der tägliche Weg zur Arbeit gemeint

Firmen werden misstrauisch, wenn 30-jährige Bewerber keine Berufserfahrung mitbringen. Trotzdem ist es Unsinn, immer nur Curriculumspunkte zu sammeln. Ein Plädoyer.

Von Alex Rühle

Kleiderordnung im Büro
:27 Grad und der Sittenverfall ist nicht mehr zu stoppen

Die hohen Temperaturen weichen die Kleiderordnung in Büros und Ämtern auf. Ist das bei Hitze angemessen oder doch nur eine Ausrede, sich mal ein wenig gehen zu lassen?

Von Christian Mayer

Hochstapler-Syndrom
:Bis einer merkt, dass Sie nur Glück hatten

Sie haben Erfolg im Job, aber Angst, beim nächsten Projekt zu versagen? Bevor Sie der wachsende Druck wirklich scheitern lässt, sollten Sie diese Gefühle besser loswerden.

Von Larissa Holzki

Mails an Kollegen und Vorgesetzte
:Warum Sie im Job Emojis verschicken sollten 😍

Viele Karriereberater würden Smileys in der professionellen Kommunikation am liebsten verbieten. Das ist nicht nur unsinnig, sondern hemmt sogar die Produktivität. Ein Plädoyer zum World Emoji Day.

Von Larissa Holzki

Frage an den SZ-Jobcoach
:Muss man im Bewerbungsgespräch sagen, dass der Führerschein weg ist?

SZ-Leser Linus K. darf zehn Monate lang nicht Auto fahren. Muss er das im Vorstellungsgespräch erwähnen oder darf man darüber schweigen?

Tastaturschreiben
:Hauptsache, mit System

Profis im Zehnfinger-System schreiben nicht schneller als Autodidakten, hat die Informatikerin Anna Feit beobachtet. Worauf es beim Tippen am Computer wirklich ankommt.

Interview von Miriam Hoffmeyer

Bewerbungsgespräch
:Patzer im Jobinterview - so überzeugen Sie trotzdem

Mit kniffligen Fragen wollen Personaler Bewerber unter Stress testen - auch in der Vox-Serie "Das Vorstellungsgespräch". Ein Coach verrät, wie Sie da wieder rauskommen.

Interview von Larissa Holzki

Job
:So reagieren Sie im Feedbackgespräch richtig

Was Frauen von Männern lernen können und wer den Chef kritisieren sollte, erklärt eine Feedback-Expertin.

Interview von Larissa Holzki

Frauen und Karriere
:Frauen sind im Netz schwieriger zu finden

Die Online-Suche nach Fotografen, Ärzten und Steuerberatern liefert selten Expertinnen. Schuld ist ein Algorithmus - der sich austricksen lässt.

Von Larissa Holzki

Handschrift
:Eine Sauklaue schadet dem Ansehen

Schönschreiben in der Schule war ihnen nicht so wichtig: Immer mehr Manager suchen Hilfe bei Handschrifttrainern.

Von Martin Scheele

SZ JetztKarriere
:"Ein überlegtes Aufgeben ist meistens befreiend"

Wann sollte man im Job und Studium weiter durchhalten, wann alles hinwerfen? Karriereberaterin Madeleine Leitner über den perfekten Zeitpunkt.

Interview von Quentin Lichtblau

Ihr Forum
:Weihnachtsfeiern - Besinnliches Gemeinschaftserlebnis oder Stressfaktor?

Alle Jahre wieder ist in vielen Unternehmen die bevorstehende Weihnachtsfeier ein Thema. Irgendjemand hat immer etwas auszusetzen. Sollte man in Anbetracht des Konfliktpotentials lieber auf den Versuch des besinnlichen Zusammenseins unter Kollegen verzichten?

Diskutieren Sie mit uns.
01:23

Vorstellen im neuen Job
:"Gestatten, der neue Kollege"

Die ersten Tage im neuen Job sind für die meisten Angestellten nervenaufreibend genug: Ungewohnte Abläufe, neue Leute - und dann müssen sie sich auch noch ständig selbst vorstellen. Wie sie das richtig machen und welche Rolle dabei Doktortitel spielen, erklärt Karriere-Beraterin Carolin Lüdemann.

01:23

Niesen im Büro
:"Gesundheit" oder "Entschuldigung" - das ist die Frage

Weder Chefs noch Angestellte sind davor gefeit: Im Meeting, am Schreibtisch, in der Kantine - wer niesen muss, kann meist nichts dagegen tun. Doch wie verhalten sich die Kollegen in dieser Situation richtig? Und muss der Niesende sich wirklich entschuldigen? Knigge-Expertin Carolin Lüdemann antwortet.

00:43

Knigge im Büro
:Wann der Chef mit Handschlag begrüßt werden muss

Beim Eintreten in einen Raum voller Vorgesetzter, im Meeting oder einfach in der Kantine: Wann müssen Mitarbeiter ihren Chef mit Handschlag begrüßen? Knigge-Expertin Carolin Lüdemann antwortet.

02:01

Knigge im Büro
:Wie man eine Visitenkarte korrekt überreicht

Nahezu jeder hat sie in der Tasche und würde sie bei wichtigen Gesprächspartnern auch gerne loswerden, um in Erinnerung zu bleiben. Aber wie überreiche ich eine Visitenkarte richtig? Und wie reagiere ich, wenn mir ein Gesprächspartner seine Karte zusteckt? Karriere-Beraterin Carolin Lüdemann antwortet.

01:22

Treppensteigen im Büro
:Wann der Chef den Vortritt hat

Wie ist das noch mal beim Treppensteigen? Der Mann muss immer vorangehen, damit er der Frau nicht auf den Po schaut? Nicht so im Büro. Knigge-Beraterin Carolin Lüdemann erklärt, wieso.

Frauen im Beruf
:Weniger Zurückhaltung, meine Damen!

Wer zu bescheiden ist, stellt sich im Beruf ganz schnell selbst ins Abseits. Besonders Frauen schrecken davor zurück, ihre Leistungen hevorzuheben. Doch es gibt Wege aus der Tiefstapelei.

Vivian Leue

Kommunikationstraining
:Sächselnd zum Erfolg

Annekatrin Michler hilft Menschen im Büro, die passende Rolle im Leben und im Beruf zu finden. Und sie weiß, warum manchmal nur ungewöhnliche Wege zum Ziel führen.

Steffen Uhlmann

Gutscheine: