bedeckt München 20°

Gehaltsvergleich bei Berufseinsteigern:Reich, reicher, Pharmabranche

Gute Nachrichten für Absolventen: Die Gehälter in den ersten drei Berufsjahren steigen wieder. In manchen Branchen verdienen Einsteiger besonders gut.

Gute Nachrichten für Berufseinsteiger: Die Gehälter innerhalb der ersten drei Berufsjahre steigen.Das ergab eine Studie der Unternehmensberatung Towers Watson. Angesichts der Entwicklung in den vergangenen Jahren, in denen Vergütungsrückgänge bis zu zehn Prozent an der Tagesordnung waren, sei die aktuelle Entwicklung auf positive Tendenzen in der Volkswirtschaft zurück zu führen.

Gehältervergleich Berufseinsteiger

Die Gehälter für Berufseinsteiger steigen wieder. Wie stark, hängt von der Branche ab.

(Foto: dpa)

Wie viel Berufseinsteiger verdienen - und wie stark ihre Vergütung steigt, hängt allderings stark von der Branche ab. Towers Watson untersuchte die Gehaltsentwicklung für Berufseinsteiger in vier Branchen, und das jeweils in den Ländern Schweiz, Österreich, England, Frankreich, Italien und Deutschland. Ausgewertet wurden hierfür die Daten von mehr als 500 Unternehmen.

Im europäischen Gehältervergleich liegt Deutschland, was Berufseinsteiger in der Pharmaindustrie, dem Ingenieurswesen, der High-Tech- und Finanzbranche angeht, der Studie zufolge auf Platz zwei, direkt hinter der Schweiz. Bekommen Young Professionals hierzulande in den erste drei Berufsjahren ein Durchschnittsgehalt von 51.900 Euro, sind es in der Schweiz 60.900 Euro. Was die Erhöhung der Gehälter angeht, liegt Deutschland mit einer Steigerung von 1,5 Prozent im Mittelfeld. Einzelne Branchen verzeichnen allerdings höhere Zuwächse.

Gehältervergleich in Deutschland

Düsseldorf zahlt am besten