Eiweiß-Abendbrot

In den Bäckereien sieht man sie immer mal wieder: "Eiweiß-Abendbrote". Die Bäcker nehmen sie ins Angebot, weil immer mehr Menschen dem fantastischen Versprechen erliegen, sie könnten im Schlaf schlank werden.

Die Diät-Methode besagt im Kern, man müsse abends nur die Kohlenhydrate weglassen, dafür mehr Eiweiße essen und dann würde man ohne weiteres Zutun im Bett abnehmen. Für die Bäckereien ist es gefährlich, wenn die Deutschen ihre abendlichen Stullen der Trend-Diät opfern. Also kreierten sie lieber selbst ein passendes Brot.

Große Erfolge sollte niemand  erwarten. Eine Einschränkung an Kohlenhydraten kann dem Gewichtsverlust dienen, aber es gibt keinen Beleg dafür, dass der Verzicht nur in der Nacht eine Wirkung entfaltet. Man kann das Brot auch zu anderen Tageszeiten essen, es durch andere Speisen ersetzen oder einfach weglassen. Selbst ein Richter fühlte sich vor einiger Zeit genötigt, festzustellen: Ein Brot als solches hat keine schlankmachende Wirkung.

Bild: dpa-tmn 18. April 2013, 13:592013-04-18 13:59:27 © Süddeutsche.de/beu/dd/rus