Riskanter Alkoholkonsum:"Das intellektuelle Niveau sinkt"

Lesezeit: 3 min

Alkoholkonsum für sechs Millionen Menschen ein Risiko

Am Ende kann Alkohol das Leben bestimmen und die Existenz gefährden (Symbolfoto)

(Foto: dpa)

Millionen Deutsche trinken gefährlich viel Alkohol. Das kann langfristig verheerende Folgen haben. Ein Suchtforscher erklärt, wie die Droge Psyche und Persönlichkeit verändert - und warum es sich lohnt, rechtzeitig aufzuhören.

Von Nina Buschek

Millionen Deutsche trinken gefährlich viel Alkohol. Wie sich jahrelanger Konsum auf die Psyche auswirkt, erklärt Michael Soyka, der seit 25 Jahren an den Folgen der Abhängigkeit forscht. Der Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie lehrt an den Universitätskliniken München (LMU) und Bern und leitet eine psychiatrische Privatklinik im schweizerischen Meiringen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Silvester Menü
Essen und Trinken
»Beim Kochen für Gäste geht es auch um Anerkennung«
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Top high view image of two best friends lovers lesbians LGBT couple boyfriend and girlfriend lying on couch watching TV and surfing the Internet together on weekends. Happy relationship on lockdown; eifersucht handy
Smartphone
Der Beziehungsfeind Nr. 1
Enjoying the fresh sea air; loslassen
Liebe und Partnerschaft
»Solange man die Emotionen zulässt, ebben sie auch wieder ab«
Zur SZ-Startseite