Hautkrebs-Risiko Die Deutschen wissen Bescheid

Das darf bezweifelt werden. Exemplarisch für die Wissenslücken vieler Deutscher kann eine Studie der Universität Erlangen gelten, bei der mehr als 2500 Familien aus der Stadt und ihrem Umland befragt wurden. Das Ergebnis: Nur 41 Prozent konnten die Gefahren der UV-Strahlung richtig einschätzen.

Eine der großen Fehlannahmen vieler Familien war, dass Sonnenschutz nur im Urlaub wichtig sei. Während knapp 80 Prozent aller Eltern ihr Kind am Ferienort mehrmals täglich mit Sonnenschutzmitteln eincremten, taten dies im heimischen Garten nur 30 Prozent. Auch andere Maßnahmen zum Sonnenschutz erachteten Familien im Heimatort für weniger wichtig.

Die Forscher halten dies für bedenklich, denn pro Jahr bekommen Kinder im Schnitt eine dreimal so hohe Sonnendosis ab wie Erwachsene. Der Großteil davon entfällt nicht auf die wenigen Urlaubswochen, sondern auf den Alltag.