bedeckt München 17°

Gesundheit:Landkreis sucht Teilnehmer von illegaler Jugendparty

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Bad Doberan (dpa/mv) - Nach einer illegalen Jugendparty in der Region Bad Doberan mit mehreren Corona-Neuinfektionen am vergangenen Dienstag sucht der Landkreis Rostock nach den Teilnehmern. Bislang seien 22 von ihnen ermittelt worden, fünf seien mit dem Coronavirus infiziert, teilte der Kreis am Freitag mit. Sie hätten in den vergangenen Tagen auch Kontakte mit anderen Jugendlichen gehabt.

Es sei bereits eine Folgeinfektion bei einer Person, die nicht an der Party teilgenommen habe, bekannt. Wie viele Personen insgesamt an dem Treffen teilgenommen haben, ist noch unklar, wie Bad Doberans Bürgermeister Jochen Arenz (parteilos) sagte.

Nach Angaben des Kreises werden die Ermittlungen weitergeführt. Es handele sich um ein sogenanntes Superspreading-Ereignis, das sich derzeit nicht kontrollieren lasse. Es sei jedoch wichtig, die Infektionsketten, die von der Party ausgehen und sich in die Region zwischen Bad Doberan, Kühlungsborn, Kröpelin und Satow erstrecken, wirksam zu unterbrechen.

Die Folgen der Party werden von Montag an in mehreren Schulen spürbar sein. Für die Klassenstufen 9 bis 12 wurde vom Kreisgesundheitsamt eine Testpflicht vor Unterrichtsbeginn angeordnet. Der Landkreis wies auf die Dramatik der Infektionen und nachfolgenden Quarantäne hin. Sie würden den Ablauf der Prüfungen zum Abitur beziehungsweise zur Mittleren Reife stören, deren Daten in Reichweite für Covid-19-Erkrankungen und Quarantänen für Kontaktpersonen liegen. Für alle Partyteilnehmer gelte bereits, dass sie laut Allgemeinverfügung Quarantäne einzuhalten haben.

© dpa-infocom, dpa:210409-99-145078/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema