Sars-CoV-2:Wie gefährlich ist Omikron wirklich?

Lesezeit: 5 min

Corona in Deutschland: Roter Warnhinweis in der Corona-Warn-App

Geimpfte Menschen sind gut vor den Folgen einer Omikron-Infektion geschützt.

(Foto: Kira Hofmann/picture alliance/dpa/dpa-Zentral)

Es heißt, dass die Virus-Variante weniger krank macht. Dafür sprechen inzwischen viele Daten. Doch harmlos ist sie keineswegs.

Von Werner Bartens und Hanno Charisius

Deutschland macht sich bereit für Lockerungen. Stufenweise sollen immer mehr Einschränkungen wegfallen. Doch während weiterhin viele Covid-Patienten im Krankenhaus behandelt werden müssen, hält sich das Bild in der Öffentlichkeit, dass die Omikron-Variante vor allem eines ist: mild. Diese Vorstellung ist eher durch den Wunsch als durch Daten genährt, hat sich aber durchgesetzt, seit diese Mutante Ende November zuerst in Botswana und Südafrika auftauchte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Family Playing A Board Game Together; Spielen
Leben und Gesellschaft
12 Spiele, mit denen man sofort loslegen kann
Top high view image of two best friends lovers lesbians LGBT couple boyfriend and girlfriend lying on couch watching TV and surfing the Internet together on weekends. Happy relationship on lockdown; eifersucht handy
Smartphone
Der Beziehungsfeind Nr. 1
Ernährung
Warum Veganismus für alle nicht die Lösung ist
A young woman enjoying snowfall in Amsterdam; Frieren Interview Hohenauer
Gesundheit
»Im Winter sollte man zur Ruhe kommen, kürzer treten«
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Zur SZ-Startseite