Coronavirus:Was Antikörper verraten

Coronavirus Antikörper Test

Ein Testkit zum Testen von Antikörpern gegen Covid-19.

(Foto: imago images/MiS)

Ischgl: 42 Prozent, Genf: zehn Prozent, Heinsberg: 16 Prozent. Immer mehr Orte erheben, wie viele ihrer Bürger Antikörper gegen das Coronavirus im Blut haben. Was bringen diese Studien und wie zuverlässig sind die Tests überhaupt?

Von Berit Uhlmann

In der "Kitzloch"-Bar trat Anfang März der erste Fall auf. Nur Tage später wurde klar, dass sich Sars-CoV-2 hier im Skiort Ischgl massiv verbreitete. Während das Virus vom einen zum anderen sprang, rüsteten die Immunsysteme der Betroffenen auf: Sie bildeten Antikörper, die den Erreger attackieren sollten. Diese Proteine im Dienste der Immunabwehr können auch nach längerer Zeit noch im Blut aufgespürt werden und somit zeigen, wer die Infektion bereits durchgemacht hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Anne Fleck
SZ-Magazin
»Dauerhafte Müdigkeit ist ein SOS-Signal des Körpers«
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Relaxing moments in a hammock; epression
SZ-Magazin
»Der nichtdepressive Partner zerbricht leicht an der Belastung«
Feueralarm am Flughafen Berlin
Flughafen Berlin Brandenburg
Reißt den BER wieder ab
Vintage couple hugs and laughing; alles liebe
Hormone
"Die Liebe ist eine Naturgewalt, der wir uns nicht entgegenstellen können"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB