bedeckt München 28°

Coronavirus:Was Antikörper verraten

Coronavirus Antikörper Test

Ein Testkit zum Testen von Antikörpern gegen Covid-19.

(Foto: imago images/MiS)

Ischgl: 42 Prozent, Genf: zehn Prozent, Heinsberg: 16 Prozent. Immer mehr Orte erheben, wie viele ihrer Bürger Antikörper gegen das Coronavirus im Blut haben. Was bringen diese Studien und wie zuverlässig sind die Tests überhaupt?

In der "Kitzloch"-Bar trat Anfang März der erste Fall auf. Nur Tage später wurde klar, dass sich Sars-CoV-2 hier im Skiort Ischgl massiv verbreitete. Während das Virus vom einen zum anderen sprang, rüsteten die Immunsysteme der Betroffenen auf: Sie bildeten Antikörper, die den Erreger attackieren sollten. Diese Proteine im Dienste der Immunabwehr können auch nach längerer Zeit noch im Blut aufgespürt werden und somit zeigen, wer die Infektion bereits durchgemacht hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Immobilie als Geldanlage
Was man beim Immobilienkauf beachten sollte
Teaser image
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Teaser image
Corona-Krise und Gesellschaft
Worauf es wirklich ankommt
Teaser image
Beziehung
Mit wem wir unser Leben teilen
Teaser image
Großbritannien
Ich bau' mir die Welt
Zur SZ-Startseite