bedeckt München

Corona:Biontech-Impfstoff wirksamer als gedacht

Private Krankenversicherungen, Impfkosten, Corona

Die Wirksamkeit des Impfstoffs liegt bei 95 Prozent, wie Biontech mitteilt.

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Laut dem Hersteller schützt sein Corona-Vakzin nicht nur junge Menschen sehr gut, sondern auch Senioren. Nun soll der Antrag auf Zulassung in den USA gestellt werden.

Von Kathrin Zinkant

Auf der Suche nach einem schützenden Impfstoff gegen das neue Coronavirus geht es derzeit Schlag auf Schlag: Das Mainzer Unternehmen Biontech hat am Mittwoch die Ergebnisse seiner abschließenden Wirksamkeitsanalyse vorgestellt - nur neun Tage, nachdem Biontech erste Zwischenergebnisse der entscheidenden Studie an 43 000 Menschen vorgestellt hatte. Und zwei Tage nach der ersten, sehr überzeugenden Präsentation von Zwischenergebnissen des Konkurrenten Moderna aus den USA.

Wie Biontech mitteilt, beträgt die Wirksamkeit des Impfstoffs BNT162b2 95 Prozent. Sie ist also noch etwas höher als beim Moderna-Vakzin, das zumindest laut ersten Resultaten 94,5 Prozent erreicht. Sie liegt vor allem jedoch deutlich über den von Biontech angekündigten 90 Prozent nach der Zwischenanalyse von 94 Erkrankungen.

Für die abschließende Auswertung wurden nun 170 Fälle von Covid-19 untersucht, die eine Woche nach der letzten der zwei Impfungen aufgetreten waren. 162 davon fielen auf die Gruppe der ungeimpften Studienteilnehmer, der sogenannten Placebogruppe. Dagegen erkrankten nur acht der geimpften Probanden an Covid-19. Auch besonders schwere Krankheitsverläufe gab es bis auf eine Ausnahme nur unter den Ungeimpften.

Detaillierte Daten zur Häufigkeit von Nebenwirkungen legte Biontech am Mittwoch noch nicht vor. Allerdings hat das unabhängige Komitee, das die Studie überwacht, bislang noch keinen schweren Zwischenfall im Rahmen der Tests registriert. Eine vorangegangene Untersuchung hatte bereits gezeigt, dass auch die erwarteten Nebeneffekte der Impfreaktion eher milde ausfallen und selten sind.

Aktuelles zum Coronavirus - zweimal täglich per Mail oder Push-Nachricht

Alle Meldungen zur aktuellen Lage in Deutschland und weltweit sowie die wichtigsten Nachrichten des Tages - zweimal täglich mit SZ Espresso. Unser Newsletter bringt Sie morgens und abends auf den neuesten Stand. Kostenlose Anmeldung: sz.de/espresso. In unserer Nachrichten-App (hier herunterladen) können Sie den Espresso oder Eilmeldungen auch als Push-Nachricht abonnieren.

Zu den besonders erfreulichen Nachrichten gehört zudem, dass Biontechs Impfstoff offenbar auch bei älteren Menschen sehr gut wirkt, er erreicht mit 94,5 Prozent fast die gleiche hohe Effizienz wie bei jüngeren Erwachsenen. Informationen zu älteren Teilnehmern hatten nach der ersten Zwischenanalyse noch gefehlt. Biontech hat gemeinsam mit Hersteller Pfizer nun jedoch alle geforderten Daten in der Hand, um in den kommenden Tagen einen Zulassungsantrag bei der amerikanischen Arzneimittelbehörde zu stellen.

"Wir befinden uns in einer bemerkenswerten und sehr ermutigenden Situation", sagt Trudie Lang vom Global Health Network an der University in Oxford, Großbritannien. "Von der Identifikation eines neuen Virus so schnell bis zu dem Punkt zu kommen, an dem gleich mehrere Impfstoffe die Zulassung beantragen können, ist ein Meilenstein der Wissenschaft."

© SZ/jrod

Coronavirus
:Der Impfstoff-Tracker der SZ

Mehr als 200 Vakzine gegen Covid-19 werden derzeit entwickelt. Über 20 haben die letzten beiden Studienphasen erreicht. Welcher Hersteller steht wo? Wer verwendet welche Technologie? Informieren Sie sich mit unserem Impfstoff-Tracker.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite