bedeckt München

China und Covid-19:Mit harter Hand

Bahnhof in Shanghai: In manchen Regionen Chinas müssen Reisende einen aktuellen Coronatest vorzeigen, um mit dem Zug fahren zu dürfen.

(Foto: HECTOR RETAMAL/AFP)

In China gibt es seit Monaten nur noch wenige Corona-Neuinfektionen. Kann man von dem autokratischen Staat etwas für den Kampf gegen den Erreger lernen?

Von Lea Deuber, Peking, und Kathrin Zinkant

Es ist nicht schwierig herauszufinden, was China in der Corona-Krise alles richtig gemacht hat. Die chinesische Regierung bringt Journalisten die 125-seitige Antwort ungebeten vor die Tür, in einem Karton mit zehn Exemplaren ihres Weißbuchs über die eigene Corona-Politik.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SPD GER, Berlin, 20191206, SPD Parteitag in Berlin, Prof. Dr. Karl Lauterbach *** SPD GER, Berlin, 20191206, SPD Party C
SPD
Karlchens Mondfahrt
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Reden wir über Liebe
"Der Weg zurück ins Bett steht immer offen"
Thoughtful stressed woman with a mess in her head
Familie und Partnerschaft
Das Monster in mir
Narzissmus
Macht durch Mitleid
Zur SZ-Startseite