Medizin:Sprechende Medizin geht auch ohne Esoterik

Medizin: Homöopathie muss keinen seriösen Wirksamkeitsnachweis erbringen, sondern ist als "besondere Therapierichtung" geschützt.

Homöopathie muss keinen seriösen Wirksamkeitsnachweis erbringen, sondern ist als "besondere Therapierichtung" geschützt.

(Foto: Getty Images)

Der "Münsteraner Kreis" hört auf: Längst müssten Patienten vor Quacksalberei wie Homöopathie geschützt werden. Doch noch immer kommt die Gesundheitspolitik nicht zur Vernunft.

Kommentar von Werner Bartens

Ein Projekt kann man aus verschiedenen Gründen beenden. Weil die Arbeit getan ist und alle Ziele erreicht sind, Mission erfüllt. Oder weil es sinnlos erscheint, immer wieder auf die gleichen Missstände hinzuweisen, ohne dass sich etwas ändert, nach dem Motto: Es ist schon alles gesagt worden - und auch von fast allen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMedizin
:"Homöopathie ist und bleibt Unfug"

Eine Metaanalyse zeigt: Untersuchungen zur Wirkung von homöopathischen Mitteln sind oft nicht registriert oder werden nachträglich manipuliert. Sobald die Studien methodisch seriöser sind, verflüchtigt sich der angebliche Beweis der Wirksamkeit.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: