Homöopathie - Aktuelle Nachrichten, Informationen und Bilder zum Thema - SZ.de

Homöopathie

Aktuelle Nachrichten, Informationen und Bilder zum Thema

Wer bei gesundheitlichen Beschwerden Erleichterung durch alternative Medizin sucht, hat eine breite Auswahl an Heilverfahren. Homöopathische Globuli gegen jede Krankheit, Bach-Blüten bei psychischen Beschwerden, Akupunktur bei Rückenschmerzen - die Möglichkeiten sind vielfältig. Doch wie wirksam sind homöopathische Mittel eigentlich? Warum halten Kritiker sie für überflüssig? Aktuelle Artikel zum Thema.

Homöopathie
:Sie wirkt nicht - soll die Kasse trotzdem zahlen?

Homöopathische Globuli helfen über den Placeboeffekt hinaus nicht. Gesundheitsminister Karl Lauterbach will sie daher als freiwillige Leistungen der Krankenversicherung streichen - was die SZ im Kommentar begrüßte. Einige Leser widersprechen.

Gesundheitskosten
:Lauterbach: Homöopathie soll keine Kassenleistung mehr sein

Schon länger hat der Bundesgesundheitsminister über diese Einsparung nachgedacht, nun macht er Ernst: Weil Globuli und vergleichbare Mittel nachweislich nicht wirken, sollen die Kassen nicht mehr dafür aufkommen.

SZ PlusMeinungMedizin
:Manche schwören auch auf eine Schokokuchen-Diät

Gesundheitsminister Lauterbach will, dass die Kassen keine homöopathischen Leistungen mehr erstatten. Damit stößt er einen Teil seiner Stammwählerschaft vor den Kopf - trotzdem sprechen gute Gründe für seine Initiative.

Kommentar von Werner Bartens

Alternativmedizin
:Ein heilloser Streit

An Homöopathie und anderen Formen der Alternativmedizin scheiden sich die Geister: Ein SZ-Kommentar stößt auf Zuspruch - und lauten Protest.

SZ PlusMeinungMedizin
:Sprechende Medizin geht auch ohne Esoterik

Der "Münsteraner Kreis" hört auf: Längst müssten Patienten vor Quacksalberei wie Homöopathie geschützt werden. Doch noch immer kommt die Gesundheitspolitik nicht zur Vernunft.

Kommentar von Werner Bartens

SZ PlusFamilientrio
:Schaden Globuli meinem Kind?

Bei der Oma darf die Enkelin (4) immer Arnika-Kügelchen naschen. Der Vater des Kindes sieht Homöopathie kritisch. Was soll er tun? Das Familientrio weiß Rat.

Von Nora Imlau, Herbert Renz-Polster und Collien Ulmen-Fernandes

SZ PlusProzess in Ingolstadt
:Betrug mit falschem Krebsmittel - Haftstrafen für Heilpraktikerin und Unternehmer

Der längste Prozess in der Geschichte des Landgerichts Ingolstadt ist zu Ende gegangen. Renate G. und ihr Geschäftspartner müssen mehrere Jahre ins Gefängnis, weil sie Schwerkranken eine teure "Zuckerlösung" als Medikament verkauft haben.

Von Deniz Aykanat

SZ PlusGeschichte der Medizin
:Wie die "Schulmedizin" zum Kampfbegriff wurde

Der Ausdruck, den einst auch die Nazis verwendeten, dient heute oft dazu, die moderne Medizin zu diskreditieren. Sollte man ihn deshalb meiden?

Von Niccolò Schmitter

MeinungKrankenkassen
:Schluss mit Schwurbel-Kügelchen

Keine Millionen mehr für Placebos: Gesundheitsminister Lauterbach will der Homöopathie das Geld abdrehen. Gut so.

Kommentar von Felix Hütten

SZ PlusMenschen gegen Verschwörungsmythen
:Retter der Vernunft

Die Erde ist flach und Elvis lebt – manche glauben das. Und andere halten dagegen. Besuche bei Menschen, die sich gegen Verschwörungsmythen einsetzen.

Von Kolja Haaf

Homöopathie
:Umstrittene Wirkung der Globuli

Einige Ärzte beklagen die Hetze gegen Homöopathie und verweisen darauf, dass es durchaus Studien über ihre Wirksamkeit gibt.

SZ PlusMedizin
:"Homöopathie ist und bleibt Unfug"

Eine Metaanalyse zeigt: Untersuchungen zur Wirkung von homöopathischen Mitteln sind oft nicht registriert oder werden nachträglich manipuliert. Sobald die Studien methodisch seriöser sind, verflüchtigt sich der angebliche Beweis der Wirksamkeit.

Von Werner Bartens

Kolumne "Nichts Neues"
:Erkenntnisse eines Reisenden

Tiziano Terzani über Leben und Sterben.

Von Johanna Adorján

Homöopathie
:Stoff ohne Wirkstoff

Die einen schwören auf Globuli, weil sie ihrer Erfahrung nach viel Leid und Geld sparen, die anderen wettern dagegen. Auch die Krankenkassen stehen in der Kritik, weil sie homöopathische Mittel als Zusatzleistung finanzieren.

SZ PlusPharmazie
:Apotheken und das Dilemma mit der Homöopathie

Dass Globuli und homöopathische Tropfen keine nachweisbare Wirkung haben, ist durch zahlreiche Studien belegt. In Apotheken werden sie aber weiterhin als Arzneimittel angepriesen und verkauft. Das hat vor allem einen Grund.

Von Hinnerk Feldwisch-Drentrup

Homöopathie
:Großangriff gegen Globuli

Dass sich die Ärztekammer von der Kügelchen-Medizin abgewandt hat, stößt sowohl auf Beifall wie auch auf Ablehnung. Eine recht persönliche Glaubensfrage.

Gesundheit in Bayern
:Ärztekammer streicht Homöopathie-Ausbildung

Die alternative Behandlungsmethode hat in der Weiterbildungsordnung der Bayerischen Landesärztekammer künftig keinen Platz mehr. Auf dem Ärztetag in Hof war die Mehrheit der Delegierten davon überzeugt, dass die Kügelchen nicht helfen.

Von Dietrich Mittler

Vor dem Ärztetag in Hof
:Sorge um zukünftige Patientenversorgung

Fehlende Studienplätze, untertarifliche Bezahlung, Homöopathie-Debatte - was die Mediziner in Bayern gerade umtreibt.

Von Dietrich Mittler

SZ PlusHomöopathie
:Nein, hier gibt es keine Globuli

Seit zwei Jahren ist Iris Hundertmark die einzige Apothekerin in Deutschland, die öffentlich bekennt, keine Homöopathika zu führen. Immer noch bekommt sie Beschwerden und Hassmails. Und sagt trotzdem: Das ist es wert.

Von Christoph Koopmann

Homöopathie
:Einfach machen lassen

Ein Interview zu Alternativmedizin hat viele Reaktionen hervorgerufen. Manche Schreiber monieren eine inhärent kritische Haltung der SZ zur Homöopathie. Einige bevorzugen selbst einen gesunden Mix aus Schulmedizin und anderem.

SZ PlusHomöopathie
:"Aus meiner Sicht ist das reine Abzocke"

Die ehemalige Homöopathin Natalie Grams über falsche Heilsversprechen, Modebehandlungen wie Osteopathie oder Akupunktur und eine riesige Industrie, die viel Geld mit Kügelchen verdient.

Interview von Verena Mayer und Thorsten Schmitz

SZ PlusMeinungMeinung vs. Fakten
:Die Wahrheit ist unbequem

Globuli, Impfen oder Klimawandel: Wenn die eigene Wahrnehmung zur Wahrheit wird, erübrigt sich jedes Gespräch. Es ist Zeit, Meinungen wieder stärker von Tatsachen zu unterscheiden.

Von Meredith Haaf

SZ JetztGesundheit
:Wieso kennen wir keine Hausmittel mehr?

Der Naturheilkundler Professor Gustav Dobos erforscht die Wirksamkeit von Tees und Wickeln. Damit überrascht er regelmäßig seine Studenten.

Interview von Mercedes Lauenstein

SZ PlusWissenschaft
:Warum Bayern jetzt homöopathische Präparate untersucht

Bei der Frage, ob Homöopathie sinnvoll sein könnte, stützt sich der bayerische Landtag auf zweifelhafte Forschungsergebnisse.

Von Sebastian Beck

Medizin-Forschung
:Landtag stimmt für umstrittene Homöopathie-Studie

Sind homöpathische Mittel eine Alternative zum Einsatz von Antibiotika? Das soll die Regierung nun untersuchen lassen. In der Opposition schütteln viele den Kopf.

SZ PlusDie Grünen
:Kügelchen-Kommission

Wirkungsloser Hokuspokus oder sinnvolle Komplementärmedizin? Die Grünen suchen nach einer Haltung zur Homöopathie.

Von Constanze von Bullion

Homöopathie
:Umstrittene Globuli

Warum wird so viel gegen ein Heilverfahren gewettert, für das Krankenkassen nur einen Bruchteil ihrer Gelder ausgeben?, fragen sich manche Leser. Die Therapie mit den Kügelchen hat nach wie vor viele Fans.

MeinungMedizin
:Gar nicht okay!

Gesundheitsminister Spahn findet die Kostenübernahme mancher Kassen für Homöopathie "okay". Doch das Geld wäre woanders deutlich besser investiert.

Kommentar von Werner Bartens

Leserdiskussion
:Krankenkassen übernehmen Kosten für Homöopathie - ist das "okay"?

Gesundheitsminister Spahn findet die Kostenübernahme einiger Krankenkassen für homöopathische Therapien "okay". SZ-Autor Werner Bartens kritisiert diesen "politischen Segen zur Geldverschwendung".

Homöopathie
:Die Ansichten zur Alternativmedizin liegen weit auseinander

Die einen schwören drauf, andere halten Globuli für wirkungslos. Das Beste aus allen Teilen der Medizin sollte man einsetzen für die Patienten, meint eine Leserin.

Leserdiskussion
:Sollte Homöopathie von den Kassen bezuschusst werden?

In Frankreich werden die Kosten künftig nicht mehr erstattet. Die Begründung: Es gebe keine ausreichenden wissenschaftlichen Belege für die Wirksamkeit. Sollte Deutschland diesem Beispiel folgen?

MeinungMeinung am Mittag: Homöopathie
:Zuwendung ja, Kügelchen nein!

Es ist Unsinn, wenn Krankenkassen die Kosten für Homöopathie erstatten. Gleichwohl kann die seriöse Medizin etwas Wichtiges von ihr lernen.

Kommentar von Felix Hütten

Homöopathie
:Abmahnung wegen Globuli-Kritik

Ein Hersteller von Homöopathika geht rechtlich gegen Skeptiker wie die ehemalige Heilpraktikerin Natalie Grams vor. Betroffene sehen darin einen Einschüchterungsversuch.

Von Christoph von Eichhorn

Alternativmedizin
:Homöopathie-Firma mahnt Skeptiker ab

Mit Unterlassungserklärungen sollen Kritiker dazu gebracht werden, die Wirksamkeit der Homöopathie nicht mehr in Frage zu stellen. Das ist wissenschaftlich gesehen zwar absurd, hat aber womöglich Chancen auf Erfolg.

Von Christoph von Eichhorn

Homöopathie
:Heilmittel oder Placebo?

Einige SZ-Leser reagierten verärgert auf eine Kommentierung über ,,Gefahren" dieser Methode, anderen wiederum geht der Anspruch und die Verbreitung der Homöopathie zu weit.

Leserdiskussion
:Homöopathie: Was halten Sie von Schwesigs Schirmherrschaft?

Manuela Schwesig präsentiert sich als Schirmherrin für einen großen Homöopathie-Kongress. Das sei bedauernswert, kommentiert Vera Schroeder. Denn die möglichen Auswirkungen von Wunschdenken und Glaubensvorstellungen im gesundheitlichen Bereich und die Beförderung dessen durch öffentliche Reputation können gefährliche Folgen haben.

MeinungPseudomedizin
:Homöopathie hilft vielleicht, aber sie wirkt nicht

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig befördert als Schirmherrin für einen Homöopathie-Kongress das Vertrauen in deren Methoden. Sich auf diese zu verlassen, ist aber gefährlich.

Kommentar von Vera Schroeder

Alternativmedizin
:Mehr Schutz vor Quacksalbern!

In Deutschland werden für viel Geld krude Therapien angeboten. Gesundheitsminister Spahn will nun dagegen vorgehen und zielt besonders auf Heilpraktiker. Er sollte aber auch Schulmediziner ins Visier nehmen.

Kommentar von Christina Berndt

ExklusivGesetzesvorschlag
:Spahn will gefährliche Therapien verbieten

Der Gesundheitsminister will unter anderem Frischzellenkuren stoppen und Heilpraktikern untersagen, Patienten mit selbstgemixten Arzneien zu behandeln.

Von Christina Berndt

Medizin
:Tübingen bekommt umstrittenen Lehrstuhl für alternative Heilverfahren

Die Universität richtet eine Professur für Komplementärmedizin ein. Kritiker fürchten, dass nun auch die akademische Welt auf die Rutschbahn der Esoterik gerät.

Von Werner Bartens

Umstrittene Therapieformen
:Gut gemeint, Geld versenkt

Mittels Crowdfunding werden mittlerweile Milliarden für medizinische Zwecke eingeworben. Auch etliche fragwürdige medizinische Behandlungsformen sind darunter.

Von Werner Bartens

Homöopathie
:Placebos als bessere Medizin

Die Wirkung von Scheinmedizin, Homöpathie oder Akupunktur wird in der modernen Medizin zu sehr vernachlässigt. Dabei kann sie in etlichen Fällen heilen. Und das mit weniger Nebenwirkungen.

Gastbeitrag von Winfried Rief

Homöopathie
:Medizin oder Mumpitz?

Gastautor Edzard Ernst hat eine deutliche Meinung zu diesem Thema. Viele der Leser können sich seinen Äußerungen nicht anschließen und verteidigen die Homöopathie - auch wegen persönlicher Erfahrungen.

SZ PlusMedizin
:"Homöopathie ist reine Placebo-Therapie"

Edzard Ernst praktizierte als junger Mediziner Homöopathie, dann erforschte er ihre Wirkung. Der Professor für Alternativmedizin sagt heute: Homöopathika gehören nicht in die Apotheke.

Gastbeitrag von Edzard Ernst

Alternativmedizin
:Globulisierung des Kreißsaals

Viele Hebammen suggerieren, ohne Homöopathie, Aromatherapie, Akupunktur oder andere sogenannte alternative Behandlungen könne kein Kind zur Welt kommen. Schwangere lassen sich häufig darauf ein, weil diese Mittel als natürlich und dadurch automatisch als sicher gelten. Aber stimmt das überhaupt?

Sebastian Herrmann

Heilpraxis
:Homöopathie: Patienten müssen selbst wählen dürfen

Zuckerkügelchen sind wissenschaftlich gesehen kompletter Unfug. Dennoch wäre es falsch, wenn Mediziner nicht mehr auf solche Therapieangebote hinweisen dürften.

Kommentar von Kathrin Zinkant

Heilpraktiker
:Erst Physiotherapeut, dann Heilpraktiker

Der Beruf des Heilpraktikers unterliegt kaum Mindeststandards, für Patienten birgt das Risiken. Dagegen bringt eine Gruppe von Medizinrechtlern einen weitreichenden Vorschlag ins Spiel.

Von Kathrin Zinkant

Leserdiskussion
:Kann die Schulmedizin von der Homöopathie lernen?

Globuli wirken nicht, deshalb fordern einige Politikerinnen, die Kügelchen aus Apotheken zu verbannen. Manchen Menschen hilft die homöopathische Behandlung allerdings, weil sich Ärzte mehr Zeit für ein Gespräch nehmen oder sich ein Placeboeffekt einstellt.

Alternativmedizin
:Homöopathie wirkt, aber ...

... Globuli wirken nicht. Täten sie es, wäre das schiere Zauberei. Deshalb fordern einige Politikerinnen, sie nicht mehr in Apotheken zu verkaufen. Aber nicht nur Homöopathen, sondern auch Mediziner sollten umdenken.

Von Markus C. Schulte von Drach

Homöopathie
:Bei uns wird streng geprüft

In den USA wurden Todesfälle mit einem homöopathischen Medikament in Zusammenhang gebracht. Leser sehen diese Gefahr in Deutschland nicht gegeben, da die Zulassung von Homöopathika strengen Regeln unterliege.

Gutscheine: