Krankenkassen senken Beiträge.
Studie zur Gesundheitsversorgung

Gesetzliche Krankenkassen bieten mehr als Privatversicherungen

Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung, die im Auftrag der Grünen die beiden Versicherungssysteme miteinander verglichen hat. Schlechter sind die Privaten unter anderem bei Impfungen und Psychotherapie.

Praxis geschlossen
Leserdiskussion

Welche Vorschläge haben Sie für die Verbesserung von Arztpraxen?

Die Kassenärztlichen Vereinigungen müssten für patientenfreundlichere Sprechzeiten sorgen, fordern die gesetzlichen Krankenversicherungen. Welche konstruktive Vorschläge haben Sie?

Arztpraxis
Arzttermine

Krankenkassen fordern flexiblere Sprechzeiten

Mittwoch- und Freitagnachmittag sowie abends und am Wochenende haben die meisten Praxen geschlossen. Das soll sich ändern.

Leserdiskussion

Sollten die Krankenkassen Aids-Prophylaxe bezahlen?

Das Medikament "Prep" senkt das Risiko, sich mit HIV anzustecken. Die Krankenkassen sollen die Kosten der Pille tragen. Die deutsche Aids-Hilfe feierte das als "Meilenstein", die Krankenkassen halten dagegen: Arznei, die der Ausübung sexueller Aktivitäten diene, solle jeder selbst zahlen.

Operation
Medizin

Mehr Transparenz gegen Behandlungsfehler im Krankenhaus

Statistiken zu Ärztepfusch und unnötigen Komplikationen sind wichtig, doch die Dunkelziffer ist weitaus höher. Dabei gäbe es eine Strategie.

Kommentar von Felix Hütten

Kieferorthopädische Behandlung eines Jugendlichen - der Bundesrechnungshof fordert 2018 den gesundheitlichen Nutzen dieser Behandlungen.
Bundesrechnungshof

Sind Zahnspangen teuer und nutzlos?

Zweifel am sorgsamen Umgang mit Steuergeldern: Der Rechnungshof fragt nach dem medizinischen Nutzen von einer Milliarde Euro pro Jahr für kieferorthopädische Behandlungen.

Elektronische Gesundheitskarte
Elektronische Gesundheitskarte

14 Jahre, zwei Milliarden Euro - und technische Probleme

Die elektronische Gesundheitskarte galt mal als Zukunftsprojekt. Nun fiel das Netz stundenlang aus - und niemand weiß, warum.

Von Kristiana Ludwig, Berlin

Altenpflege
Gesundheitswesen

Betrügerische Pflegedienste kosten Bayern jährlich 20 Millionen Euro

Justiz und Krankenkassen wollen solchen Betrug erschweren. Ermittlern sind bereits spektakuläre Fahndungserfolge gelungen.

Von Dietrich Mittler

Arztpraxis
Medizin

"Da bin ich bei Privatversicherten sicher großzügiger"

Strenge Vorgaben und das Honorarsystem machen Termine für Kassenpatienten am Quartalsende rar. Wie das zu ändern ist, erklärt der Allgemeinarzt Wilhelm Niebling im Interview am Morgen.

Von Felix Hütten

jetzt Trans Krankenkassen
jetzt
Krankenkassen

Transmänner und Krankenkassen: Was gezahlt wird und was nicht

Geschlechtsangleichende Operationen sind kompliziert und teuer. Gerade bei jungen Transmännern und -frauen herrscht oft Unsicherheit darüber, welche Klinik die richtige ist - und wie man die Eingriffe von der Krankenkasse genehmigt bekommt.

Von Viktoria Klimpfinger

SZ-Magazin
SZ-Magazin
Dermatologie

Der Leberfleck des Grauens

Unsere Autorin möchte einen verdächtigen Fleck kontrollieren lassen. Beim Versuch, einen Hautarzt-Termin zu bekommen, erlebt sie eine kafkaeske Odyssee - und beginnt, an unserem Gesundheitssystem zu zweifeln.

Von Nataly Bleuel

Krankenkassen mit höherem Milliardenüberschuss als gedacht
Flüchtlinge in München

Deutsche Krankenkassen sind wie Cocktails

Es gibt viele Möglichkeiten, sich zu versichern. Doch unsere Autorin aus Uganda findet: Egal was man wählt, es ist immer irgendwas im Glas, das man nicht will.

Kolumne von Lillian Ikulumet

Elektronische Gesundheitskarte für Flüchtlinge
E-Card

Die elektronische Gesundheitskarte muss gerettet werden

Das Projekt schützt die Patienten, auch wenn es Unmengen an Steuern verschlingt. Die Politik darf den Markt nicht unfertigen Gesundheits-Apps überlassen.

Kommentar von Kristiana Ludwig

Polizei

Neue Betrugsmasche: Unbekannte geben sich als Krankenkassen-Mitarbeiter aus

Sie statten Pflegebedürftigen Hausbesuche ab und verlangen eine "Bearbeitungsgebühr" in bar. Woher sie die Adressen haben, ist noch unklar.

Von Martin Bernstein

Elektronische Gesundheitskarte
E-Card

Elektronische Gesundheitskarte offenbar vor dem Aus

Die Zukunft der Karte sei "unsicherer denn je", sagt der Chef der AOK Bayern. Auch die Bundesregierung soll den Versicherungsnachweis für gescheitert halten.

Vorsorgeuntersuchung
Gesundheitspolitik

Wie Kassen an Kranken verdienen

Versicherungen drängen Ärzte zu Falschdiagnosen, kritisieren Experten. Es winkt Extrageld.

Von Kristiana Ludwig, Berlin

Blick durchs Schlüsselloch
Krankmeldungen

Verdacht auf Blaumachen

Wenn Arbeitgeber zweifeln, ob ein Mitarbeiter wirklich krank ist, hilft der Medizinischen Dienst. Er ist darauf spezialisiert, Blaumacher zu entlarven. Was man bei einer Krankmeldung beachten sollte.

Von Ina Reinsch

Germering

Eine Zwei ist nicht gut

Aufklärung für Senioren über die Benotung von Pflegeeinrichtungen

Von Karl-Wilhelm Götte, Germering

München

Notruf

Das Netzwerk Regsam beklagt den Mangel an Kinderärzten - vor allem im Münchner Norden. Die Kassenärztliche Vereinigung zieht sich auf ihre Statistik zurück und erkennt keinen Handlungsbedarf

Von SIMON Schramm

Umstrittene Neuregelung

Schwerer Stand für freiberufliche Hebammen

Im Landkreis sind in den vergangenen Jahren zwei Geburtshäuser geschlossen worden, freiberufliche Hebammen kämpfen mit hohen Versicherungsprämien. Nun droht durch einen Antrag der Krankenkassen nochmals Ungemach.

Von Alina Sabransky, Freising

Klinikgeburten

Warum Hebammen um die Geburtshilfe in Bayern fürchten

Die Geburtshelferinnen streiten mit den Krankenkassen darüber, wie ihre Leistungen künftig abgerechnet werden sollen - und warnen vor weiteren Kreißsaalschließungen.

Von Dietrich Mittler

Kommentar

Das Werkzeug fehlt

Das Ansinnen, Pflegeheime besser zu kontrollieren, ist richtig, aber die Umsetzung dürfte aus rechtlichen und praktischen Gründen schwierig werden

Von Wieland Bögel

Ebersberg

Mehr Transparenz in der Pflege

Sozialausschuss des Kreistags will regelmäßigen Bericht zur Lage in den Einrichtungen

Von Wieland Bögel, Ebersberg

Inning

Sieg über den Säbelzahntiger

Die Inningerin Christine Bronner ist Musiktherapeutin und Psychotraumatologin. Vor allem ist sie die Gründerin der Stiftung "Ambulantes Kinderhospiz München". Dafür hat sie die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten.

Von Astrid Becker, Inning

Streit ums Geld für Deutschlands Ärzte
Medizin

Braucht es teure Zusatzleistungen beim Arzt?

Wenn Patienten für eine Therapie Geld bezahlen sollen, ist die Frage nach dem Nutzen legitim - auch wenn das manchen Medizinern nicht gefällt.

Kommentar von Felix Hütten