bedeckt München 22°
vgwortpixel

Immobilien:Viel verheizt

Noch die Ausnahme: Solarthermische Anlagen und Photovoltaik liefern günstigen Strom und Wärme.

(Foto: imago stock&people)

Die Energiewende kommt kaum voran. Viele Immobilieneigentümer entscheiden sich noch immer für Öl oder Gas. Doch das kann teuer werden.

Michael Hövel kennt sich bestens aus mit fossilen Energien: Viele Jahre lang hat der Ingenieur für Alstom Gasturbinen und -kraftwerke entwickelt. Als seine Frau und er 2016 beschlossen, in Prien am Chiemsee ein Eigenheim zu bauen, stand für ihn jedoch fest: "Erdgas und Heizöl kommen uns nicht ins Haus!" Stattdessen setzen die Hövels bei der Versorgung ihres Einfamilienhauses voll auf die Sonne.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Dating
Flirten in Corona-Zeiten
Teaser image
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Teaser image
Psychologie
Schluss mit dem Aufschieben
Teaser image
Coronavirus
Krankheit Angst
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Zur SZ-Startseite