bedeckt München 10°
vgwortpixel

Immobilien:Viel verheizt

Noch die Ausnahme: Solarthermische Anlagen und Photovoltaik liefern günstigen Strom und Wärme.

(Foto: imago stock&people)

Die Energiewende kommt kaum voran. Viele Immobilieneigentümer entscheiden sich noch immer für Öl oder Gas. Doch das kann teuer werden.

Michael Hövel kennt sich bestens aus mit fossilen Energien: Viele Jahre lang hat der Ingenieur für Alstom Gasturbinen und -kraftwerke entwickelt. Als seine Frau und er 2016 beschlossen, in Prien am Chiemsee ein Eigenheim zu bauen, stand für ihn jedoch fest: "Erdgas und Heizöl kommen uns nicht ins Haus!" Stattdessen setzen die Hövels bei der Versorgung ihres Einfamilienhauses voll auf die Sonne.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Corona und Bestattungen
"Rituale helfen uns"
Teaser image
Digitale Privatsphäre
Wie wir uns verraten
Teaser image
Coronavirus
Krankheit Angst
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Psychologie
Schluss mit dem Aufschieben
Zur SZ-Startseite