bedeckt München 23°
vgwortpixel

Finanzen kompakt:Kein Geld mit dem Geld

Kreditkarten von Visa waren im vergangenen Quartal nicht so beliebt. Auch die Bank Santander verdiente weniger. Das Wichtigste in Kürze.

Der weltgrößte Kreditkartenanbieter Visa hat zuletzt weniger verdient. Der Gewinn ging im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,8 Prozent auf 716 Millionen Dollar zurück, wie der US-Konzern mitteilte. Vor einem Jahr hatten Sondereffekte durch den Verkauf des Anteils an Visanet den Überschuss in die Höhe getrieben. Der Umsatz legte im abgelaufenen Vierteljahr um 23 Prozent auf zwei Milliarden Dollar zu. Die Visa-Aktien stiegen nachbörslich um 1,3 Prozent.

Visa

Schlechtes Geschäft: Der Kreditkartenanbieter Visa hat im vergangenen Quartal weniger Gewinn gemacht. Konkurrent American Express hingegen legte zur.

(Foto: ag.ap)

In der vergangenen Woche hatte Visa-Konkurrent American Express mit einem Gewinnsprung überzeugt. Das Unternehmen verdreifachte seinen Überschuss im abgelaufenen zweiten Quartal auf 1,02 Milliarden Dollar. Visa, Master Card oder auch American Express erhalten Gebühren, wenn Kunden mit den Kredit- und Kundenkarten der Anbieter bezahlen. Der Trend, vermehrt mit Plastikkarten einzukaufen, hält seit Jahren an. Zu schaffen machten den Konzernen zuletzt die höheren Kreditausfälle.