Tech-GeschichteApples zehn größte Flops - Hockey Puck Mouse bis Antennagate

Apple hat als erstes Unternehmen den Börsenwert von einer Billion Dollar erreicht. Doch auch der wertvollste Konzern der Erde griff in seiner Geschichte einige Male daneben.

Apple ist im August 2018 an der Börse eine Billion Dollar wert. Der Tech-Konzern hat es weit gebracht. Wichtiger Katalysator für den Aufstieg war die Erfindung des iPhones im Jahr 2007, das sich schnell zum teuren Statussymbol entwickelte. Doch nicht alle Produkte von Apple waren derart begehrt. Die zehn größten Flops:

Apple Lisa

Das nach Steve Jobs' Tochter benannte Gerät war der Vorgänger des Apple Macintosh. Lisa vereinte als erster PC eine grafische Benutzeroberfläche mit einer Maus - im Jahr 1983 ein Novum. Der enorme Preis von 10 000 US-Dollar machte Lisa allerdings zum Ladenhüter. Die letzten 2700 Geräte verscharrte Apple angeblich auf einem Acker in Utah - damit sie von der Steuer abgeschrieben werden konnten.

Bild: Alan Light via flickr (CC BY 2.0) 3. August 2018, 11:082018-08-03 11:08:26 © SZ.de/mri/mstr/jab/dd