SZ-Podcast "Auf den Punkt" So bekommen wir mehr Lehrer

Auf der Kultusministerkonferenz wird beraten, was gegen den Lehrermangel getan werden soll. Wie der Beruf wieder attraktiver werden kann, erklärt Matthias Kohlmaier.

32.000 Lehrer müssten pro Jahr in Deutschland eingestellt werden, um den Lehrermangel zu bewältigen. Es gibt aber nicht ansatzweise so viele Bewerber. Hunderte Stellen könnten unbesetzt bleiben, jedes Jahr. Bei der Kultusministerkonferenz in Berlin beraten die Ministerinnen und Minister, wie dieser Trend gestoppt werden kann.

Bislang reagieren die Bundesländer unterschiedlich auf den Lehrermangel. Teilweise werden die Klassen größer oder Unterricht fällt aus. Das können aber keine langfristigen Lösungen sein, sagt Matthias Kohlmaier, der für die Süddeutsche Zeitung über Bildung schreibt. Der Lehrerberuf muss wieder attraktiver werden. Dabei geht es nicht nur um Geld, sondern vor allem um Zeit.

Weitere Themen: 821 Millionen Menschen hungern, Trump bezeichnet Fed als verrückt, "Sojus"-Kapsel muss notlanden.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Schule Grundkurs Einschüchterung

Schule und Politik

Grundkurs Einschüchterung

Die AfD überzieht Schulen und Lehrer in mehreren Bundesländern mit Beschwerden und Klagen. Über Politik-Unterricht, Widerstand und die Angst vor Denunziantentum.   Von Paul Munzinger