Hochschulen - Erfurt:Spatenstich für neues Forschungsgebäude der Uni Erfurt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Die Bauarbeiten für ein neues Forschungsgebäude auf dem Campus der Universität Erfurt haben begonnen. Auf den 4000 Quadratmetern des Neubaus sollen 160 wissenschaftliche Arbeitsplätze Einzug finden, teilte die Uni am Donnerstag nach dem ersten Spatenstich mit. Etwa 16 Millionen Euro stecken Bund und Land gemeinsam in das Gebäude, das in Zukunft verschiedene Forschungsgruppen und das Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien beheimaten soll. Die Bauarbeiten sollen bis 2021 abgeschlossen sein.

Geforscht werden wird dort vor allem zum Thema "Attraktion, Repulsion, Indifferenz - eine kulturvergleichende Analyse von Weltbeziehungen". Damit sollen etwa Perspektiven eröffnet werden, wie verengte Sichtweisen auf die Welt überwunden werden können, wie es seitens der Uni hieß.

"Erstmals hat ein rein geisteswissenschaftliches Forschungsprojekt vom Bund den Zuschlag für ein eigenes Forschungsgebäude erhalten", betonte Thüringens Wirtschaftsstaatssekretärin Valentina Kerst. Der Neubau werde nicht nur eine Bereicherung für den Campus, sondern auch ein wichtiger Schritt im harten Wettbewerb um Ressourcen und Köpfe sein, sagte der Präsident der Uni, Walter Bauer-Wabnegg.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB