bedeckt München 11°

Bayerischer Ethikrat:Lütges Abberufung ist eine politische Dummheit

Technische Universität München eröffnet Institut für Ethik in der Künstlichen Intelligenz (IEAI), 2019

Der TU-Professor Christoph Lütge ist nicht mehr Mitglied des Bayerischen Ethikrates.

(Foto: Sebastian Gabriel)

Markus Söder feuert einen Professor aus seinem Pandemie-Gremium - jetzt haben die Corona-Leugner ihren Märtyrer.

Kommentar von Kurt Kister

Der Bayerische Ethikrat ist weder politisch noch wissenschaftlich ein sehr bedeutendes Gremium. Offiziell gibt es ihn seit vergangenem Oktober. Erfunden wurde der Ethikrat in der Staatskanzlei, auch weil es sich in Corona-Zeiten gut macht, wenn man als bayerischer Ministerpräsident so ein bayerisches Gremium hat, das nicht allzu häufig tagt, dies aber in kritischer Sympathie tut.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Champions League - Liverpool victory parade
Super League
Es war ein Komplott
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite