Landtagswahl in Bayern Bei den Zwergen

Wenn Michael Hofmann für die Bayernpartei am Infostand steht, hat er was von Ludwig III., der Bart, das Gesicht. Diesen Sonntag traut er seiner Partei einiges zu.

(Foto: Günther Reger)

In Bayern wollen 18 Parteien in den Landtag, die wenigsten haben bei der Wahl am kommenden Sonntag eine Chance. Über politisch Engagierte, die gern ein bisschen größer wären.

Von Franz Kotteder

"Schee, dass es euch wieder gibt!", raunt die weißhaarige alte Dame verschwörerisch, schnappt sich ein Faltblatt und ist gleich wieder um die Ecke verschwunden. "Die war jetzt nicht bestellt!", sagt Michael Hofmann, sichtlich erstaunt, und lacht. Denn es ist ja auch nicht so, dass es seine Partei in den vergangenen 72 Jahren einmal nicht gegeben hätte, hier im Freistaat Bayern. Sie hatte seit ihrer Gründung 1946 sogar mal ein Fünftel aller Wähler auf ihrer Seite, saß zweimal in der Landesregierung. ...

Eine anstrengende Liebe

Nach 40 Jahren verlässt Erwin Huber den Landtag. Über einen CSU-Politiker, der leiden musste wie kaum ein Zweiter - und dann immer weitermachte. Von Roman Deininger und Wolfgang Wittl mehr...