Kriminalität - Aitrang:Mann soll mit Schaufel auf Biber eingeschlagen haben

Aitrang
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug "Polizei". Foto: David Inderlied/dpa/Illustration (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Aitrang (dpa/lby) - Ein 34-Jähriger soll im schwäbischen Landkreis Ostallgäu einen Biber so schwer verletzt haben, dass Streifenbeamten den Nager erlösten. Nach dem Bericht einer Augenzeugin schlug der Mann am Freitagmorgen mit einer Schaufel auf das Tier ein, wie die Polizei mitteilte. Anschließend habe er mit der Schaufel die Hausfassade der Frau in Aitrang beschädigt.

Der Biber sei beim Eintreffen der Beamten regungslos und stark verletzt am Boden gelegen. Wegen der Qualen, die der 34-Jährige dem Tier bereitet haben soll, erwarte ihn nun eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetz und dem Bundesnaturschutzgesetz, hieß es. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

© dpa-infocom, dpa:220415-99-930394/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB