Coburg:33-Jähriger raubt Frau mittels Online-Übersetzer aus

Coburg: In Coburg nahm die Polizei einen Mann fest, der eine Kioskverkäuferin ausgeraubt hat (Symbolfoto).

In Coburg nahm die Polizei einen Mann fest, der eine Kioskverkäuferin ausgeraubt hat (Symbolfoto).

(Foto: Carsten Rehder/dpa)

Der Mann fordert von der Verkäuferin an einem Kiosk Geld und droht, eine Waffe zu ziehen.

Mithilfe eines Online-Übersetzungsdienstes auf seinem Handy hat ein 33 Jahre alter Mann in Oberfranken am Samstag die Verkäuferin eines Bahnhofskiosks ausgeraubt. Als er von der Frau - maschinell übersetzt - Geld forderte und drohte, eine Waffe zu ziehen, händigte sie ihm eine niedrige dreistellige Summe aus, teilte die Polizei mit.

Anschließend verließ der Mann den Kiosk in Coburg. Ein Zeuge beobachte den Vorfall und verständigte die Polizei. Beamte nahmen den Mann den Angaben zufolge widerstandslos fest. Die Polizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung.

Zur SZ-Startseite
Alexandra Nürnberg

SZ PlusVerschwundene aus Nürnberg
:Sie fährt ihre Tochter in die Kita, dann verliert sich ihre Spur

Die Hochschwangere Alexandra R. verschwindet am 9. Dezember 2022 in Nürnberg. Polizei und Staatsanwaltschaft werfen zwei Männern Geiselnahme und Mord vor. Doch eine Leiche ist bis heute nicht gefunden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: