SZ-Serie: Mensch und Wald, Folge 7:Sein Wald, seine Sparkasse

SZ-Serie: Mensch und Wald, Folge 7: "Mir ist noch kein Baum falsch gefallen", sagt Waldbauer Michael Lechner.

"Mir ist noch kein Baum falsch gefallen", sagt Waldbauer Michael Lechner.

(Foto: Sebastian Beck)

Michael Lechner ist einer von etwa 700 000 privaten Waldbesitzern in Bayern. Die Milchkühe hat der Landwirt weggegeben, doch der Wald ermöglicht ihm ein gutes Auskommen.

Von Christian Sebald

Das ist das Reich von Michael Lechner: Ein Steilhang voller Bergfichten, die kerzengerade 40 Meter und höher in den Himmel ragen. Dazwischen Buchen und mächtige Tannen. Der Waldboden, auf den viel Sonnenlicht fällt, ist bedeckt von einer sattgrünen Krautschicht aus Moosen, Flechten, Farnen und anderen Pflanzen. Aus ihr wachsen unzählige winzige Tannen, Buchen und Fichten hervor. Kaum ein Tag, an dem der 67-jährige Miesbacher nicht den Bergrücken zwischen Schliersee und Tegernsee hinauffährt und nach seinem Waldstück schaut.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fahrradreise
Auch wenn es manchmal wehtut
alles liebe
Psychologie
"Paare sind glücklicher, je mehr Übereinstimmungen es gibt"
CDU-Politiker Hans-Georg Maaßen
Laschets Mann in Thüringen
Deutscher als ich ist keiner
Wirt Matthias Kramhöller in Geratskirchen
Gasthof in Niederbayern
Erst dachten alle: Volltreffer
Black coffee splashing out of white coffee cup in front of white background PUBLICATIONxINxGERxSUIxA
Psychologie
Warum manche Menschen besonders schusselig sind
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB