bedeckt München 11°
vgwortpixel

Regierungsbezirke:Söders Vordenker

Maximilian Graf von Montgelas

Söders Vordenker: Graf Maximilian von Montgelas.

(Foto: Scherl)

Markus Söder will Bayern neu sortieren. Das erinnert an Graf Maximilian von Montgelas: Der damalige Superminister verpasste dem Land vor gut zwei Jahrhunderten eine neue Struktur, um es besser kontrollieren zu können - und orientierte sich dabei an Napoleon.

Sechs Meter hoch, neuneinhalb Tonnen schwer, ein Koloss aus Aluminium. So steht er da, auf dem Münchner Promenadeplatz. Geschäftig schaut er aus, der Graf von Montgelas, unter seinem Arm klemmen Papiere. Als sei der Graf auf dem Weg ins Büro, als habe dieser Mann die Organisation des Freistaats immer noch in der Hand. Hat er ja irgendwie auch. Die sieben Regierungsbezirke, sie gehen auf seine Idee zurück, vor mehr als zwei Jahrhunderten. Der Staatsmann Montgelas, eine historische Figur, keine Frage. Und jetzt? Kommt da einer, 1,94 Meter groß, 105 Kilo schwer, auch irgendwie ein Koloss - und sägt am Vermächtnis des Grafen. München als achter Bezirk, ein "historischer Schritt", sagte Ministerpräsident Markus Söder am Mittwoch. Und machte damit auch klar, wo er sich selbst als Staatsmann einordnet.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Österreich
Kümmerer und Selbstdarsteller
Teaser image
Psychologie
Die dunkle Seite der Empathie
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Corona und Kinderbetreuung
Was Eltern jetzt tun können
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Zur SZ-Startseite