Regierungsbezirke:Söders Vordenker

Maximilian Graf von Montgelas

Söders Vordenker: Graf Maximilian von Montgelas.

(Foto: Scherl)

Markus Söder will Bayern neu sortieren. Das erinnert an Graf Maximilian von Montgelas: Der damalige Superminister verpasste dem Land vor gut zwei Jahrhunderten eine neue Struktur, um es besser kontrollieren zu können - und orientierte sich dabei an Napoleon.

Von Andreas Glas

Sechs Meter hoch, neuneinhalb Tonnen schwer, ein Koloss aus Aluminium. So steht er da, auf dem Münchner Promenadeplatz. Geschäftig schaut er aus, der Graf von Montgelas, unter seinem Arm klemmen Papiere. Als sei der Graf auf dem Weg ins Büro, als habe dieser Mann die Organisation des Freistaats immer noch in der Hand. Hat er ja irgendwie auch. Die sieben Regierungsbezirke, sie gehen auf seine Idee zurück, vor mehr als zwei Jahrhunderten. Der Staatsmann Montgelas, eine historische Figur, keine Frage. Und jetzt? Kommt da einer, 1,94 Meter groß, 105 Kilo schwer, auch irgendwie ein Koloss - und sägt am Vermächtnis des Grafen. München als achter Bezirk, ein "historischer Schritt", sagte Ministerpräsident Markus Söder am Mittwoch. Und machte damit auch klar, wo er sich selbst als Staatsmann einordnet.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bundestagswahl - Wahlparty CDU / CSU
CDU
Selbstverzwergung einer Volkspartei
alles liebe
Dating und Beziehung
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
alles liebe
Psychologie
"Paare sind glücklicher, je mehr Übereinstimmungen es gibt"
Black coffee splashing out of white coffee cup in front of white background PUBLICATIONxINxGERxSUIxA
Psychologie
Warum manche Menschen besonders schusselig sind
Sonderausgabe NEO MAGAZIN ROYALE 'Young Böhmermann'
Gesellschaft und Gesinnung
Wehe dem, der anders denkt
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB