Zugstrecke:Bahnstrecke in Oberbayern für mehrere Wochen gesperrt

Zugstrecke: Der angepasste Zugfahrplan gilt schon ab Samstag.

Der angepasste Zugfahrplan gilt schon ab Samstag.

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Zwischen Augsburg und Schongau müssen Reisende in den nächsten Wochen gute Nerven mitbringen. Ein Hangrutsch sorgt für gravierende Änderungen im Fahrplan.

Nach einem Hangrutsch müssen Bahnreisende auf der Strecke zwischen Augsburg und dem oberbayerischen Schongau über Wochen mit Einschränkungen rechnen. Wie ein Sprecher der Bayerischen Regiobahn (BRB) am Freitag mitteilte, wurde am Montag ein Hangrutsch an einem Bahndamm zwischen Peißenberg und Weilheim festgestellt. Der Streckenabschnitt sei daraufhin sofort gesperrt worden. Zur Beseitigung der Schäden wird der Streckenabschnitt demnach voraussichtlich bis zum 7. April gesperrt sein.

Züge, die vom Ammersee kommen, fahren in dieser Zeit laut BRB nur bis Weilheim und pendeln zwischen Peißenberg und Schongau. Zudem sei ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet worden. Der angepasste Fahrplan gelte ab diesem Samstag. Weitere Einschränkungen seien zudem absehbar: Voraussichtlich von August bis Dezember werde die Strecke zwischen Geltendorf und Weilheim für weitere Baumaßnahmen gesperrt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusLandgericht Kempten
:"Der Angeklagte hat die unfassbare Tat begangen"

Zum Prozessauftakt räumt der 31-jährige Mann den brutalen Angriff auf zwei Frauen am Schloss Neuschwanstein ein. Durch die Auswertung seines Handys können die Ermittler das Verbrechen teils minutiös rekonstruieren - und finden schockierende Bilder und Videos. Unter anderem eines von der Tat selbst.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: