bedeckt München

Augsburg:Illegales Rennen gestoppt

Auf der Autobahn 8 (München-Stuttgart) hat die Polizei zwei Teilnehmer eines illegalen Autorennens gestoppt. Wie die Beamten am Montag mitteilten, waren am Sonntagnachmittag die Beteiligten des verbotenen Rennens mit insgesamt 13 Autos im Raum Augsburg unterwegs. Die teils hochmotorisierten Fahrzeuge seien alle in der Schweiz zugelassen gewesen. Zwei Fahrer im Alter von 28 und 30 Jahren konnten dann von der Autobahnpolizei angehalten werden. Beide hätten zugegeben, an dem Rennen in Richtung Stuttgart beteiligt gewesen zu sein. Die Männer mussten jeweils 1000 Euro Sicherheitsleistung hinterlegen. Einem der beiden Männer verbot die Polizei außerdem die Weiterfahrt, weil er erklärte, dass er bereits seit drei Tagen nicht mehr geschlafen habe. Die Hintergründe des illegalen Rennens müssen noch ermittelt werden.

© SZ vom 20.10.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema