Neue Submarke von BMW: i Die große Marketingschlacht

BMW macht Ernst - und stellt für seine Elektroautos eine neue Marke vor. Gebaute Modelle gibt es noch nicht, auch sind viele Details noch offen. Immerhin haben die Münchner Autobauer aber schon einen Namen gefunden: "i".

Von Thomas Fromm

Es war eine ziemlich lange Strecke: Über Monate hinweg ließen die BMW-Strategen immer wieder neue Details über ihr neues Wunderauto raus. Wohldosiert, häppchenweise. Mal ganz offiziell bei Veranstaltungen, mal in Halbsätzen, versteckt in Internetforen - die Chronik eines angekündigten Marketing-Events.

BMW i

Das Auto-Projekt

Es geht um ein Auto aus dem Leichtbaustoff Carbon, erstmals in Serie. Eine lange Produktionskette, die vom US-Bundesstaat Washington State über Wackersdorf und Landshut bis nach Leipzig und München reicht Elektroantrieb im Heck, vier Sitze, futuristisches Design, Großstadtauto.

Am Samstagabend dann tauchte der Konzern seine Zentrale am Mittleren Ring in München in Lichtinstallationen, Videoprojektionen und den bunten Slogan "Born Electric". Zumindest die Autofahrer auf dem Mittleren Ring sahen: Es ist bald soweit. Born Electric, elektrisch geboren - das soll wirklich einen Neuanfang suggerieren.

Als der Konzern für Montagnachmittag nach München lädt, um das Geheimnis zu lüften, ist also schon vieles gesagt. Und doch noch nicht alles, so ist der Name noch nicht bekannt: "BMW i"soll die neue Marke für nachhaltiges Fahren heißen, und die Manager enthüllen zum Start ein großes, dreidimensionales i - gerade so, als sei die Marke schon heute ein Denkmal.

An den Start geht der Autobauer mit zwei Modellen - dem BMW i3 und dem BMW i8. Der BMW i3, der bislang unter dem Projektnamen Megacity Vehicle firmierte, soll das erste reine Elektroauto bei BMW sein und 2013 auf den Markt kommen. Beide Autos haben ein eigenes, modernes Design, tragen gleichzeitig aber die BMW-typische Doppelniere an der Front.

Interessanter ist eine andere Neuigkeit am Montag: Eine Beteiligungsgesellschaft mit dem Namen BMW i Ventures, ausgestattet mit bis zu 100 Millionen Dollar, soll für BMW künftig überall da Beteiligungen erwerben, wo der Konzern interessante und innovative Produkte und Dienstleistungen wittert.

BMW Megacity Vehicle

Nimm's leicht