BMW iDas Auto-Projekt

Revolution in Bayern: BMW startet eine neue Submarke. Die Elektroautos i3 und i8 machen den Anfang, doch die Details bleiben nebulös. Der Konzern will außerdem Mobilität aus einer Hand anbieten: Hast du keinen BMW, miet' dir einen.

Revolution in Bayern: BMW startet eine neue Submarke. Die Elektroautos i3 und i8 machen den Anfang, doch die Details bleiben nebulös. Der Konzern will außerdem Mobilität aus einer Hand anbieten: Hast du keinen BMW, miet' dir einen.

1991 präsentierte BMW voller Stolz den E1. Er nahm das Design des Audi A2 vorweg, fuhr rein elektrisch - und wurde nie in Serie gebaut.

2013 nun startet BMW doch noch in die elektrische Zukunft. Die Modelle i3 und i8 fahren nicht nur mit Strom, sondern begründen auch gleich eine neue Submarke der Münchner. Die heißt BMW i, wahrscheinlich deshalb, weil das so schön zeitgemäß nach iPod und Facebook klingt.

Im Bild: BMW i8 (rechts) und i3

Bild: Pressinform 22. Februar 2011, 09:542011-02-22 09:54:36 © sueddeutsche.de/Pressinform/gf