bedeckt München -1°

Die Fahrräder der Autobauer:Strampeln statt tanken

Graziöse Rennräder von Alfa Romeo, Kinder-Bikes von BMW und Hybrid-Fahrräder mit iPod-Steuerung von Porsche: Immer mehr Autohersteller entdecken die Lust am modernen Drahtesel.

S. Viehmann

15 Bilder

Fahrrad Alfa Romeo Competizione

Quelle: SZ

1 / 15

Graziöse Rennräder von Alfa Romeo, Kinder-Bikes von BMW und Hybrid-Fahrräder mit iPod-Steuerung von Porsche: Immer mehr Autohersteller entdecken die Lust am modernen Drahtesel.

Das "Alfa Romeo Competizione" mit seinem Karbonrahmen soll an den Sportwagen 8C erinnern und ...

Fahrrad Alfa Romeo Competizione

Quelle: SZ

2 / 15

... laut Hersteller "starke Emotionen" vermitteln - genau wie die Autos der italienischen Marke.

Fahrrad Alfa Romeo Competizione

Quelle: SZ

3 / 15

Die eleganten Rennräder werden im Alfa Romeo-Designzentrum "Centro Stile" entworfen.

Fahrrad Alfa Romeo Competizione

Quelle: SZ

4 / 15

Allerdings muss man für das schicke Rennrad auch rund 4800 Euro auf den Tisch legen.

Fahrrad Peugeot

Quelle: SZ

5 / 15

Auch bei Peugeot gehören die Räder schon immer fest zur Produktpalette.

Rund ein Dutzend ...

Fahrrad Peugeot

Quelle: SZ

6 / 15

... Modelle - vom Mountainbike bis zum Kinderrad - haben ...

Fahrrad Peugeot

Quelle: SZ

7 / 15

... die Franzosen im Angebot und gewähren auf ihre Velos zwei Jahre Garantie.

Fahrrad Peugeot B1K

Quelle: SZ

8 / 15

Mit dem B1K hat Peugeot ein richtig futuristisches Rennrad im Programm.

Fahrrad BMW

Quelle: SZ

9 / 15

BMW setzt mit dem "Kidsbike" schon zweieinhalbjährige Nachwuchs-Piloten in den Sattel.

Das Rad wächst mit seinem Fahrer mit: Für Kleinkinder dient es als reines Laufrad, später lassen sich ...

Fahrrad BMW

Quelle: SZ

10 / 15

... die mitgelieferten Pedale anbringen. Als Nebeneffekt erhofft sich BMW wahrscheinlich eine frühe Markenprägung der lieben Kleinen auf Blauweiß.

Genau wie bei ihren vierrädrigen Modellen bieten die Autohersteller für ihre Velos reichlich Zubehör an, alles im Markendesign natürlich - so können Radfahrer sich schon einmal an die Aufpreispolitik gewöhnen, wenn der Kauf eines Autos ansteht.

Fahrrad Porsche Hybrid RS

Quelle: SZ

11 / 15

Michael Macht, seines Zeichens Chef des Sportwagenbauers Porsche, hat ebenfalls ein Faible für Zweiräder und ließ seine Ingenieure ein Hybrid-Fahrrad entwickeln.

Das Mountainbike Porsche Hybrid RS hat einen leichten Karbon-Rahmen und einen elektrischen Nabenmotor mit Direktantrieb, der ohne zusätzliches Getriebe bis zu 450 Watt auf das Hinterrad bringen kann.

Fahrrad Porsche Hybrid RS

Quelle: SZ

12 / 15

Die Energie liefert ein Lithium-Mangan-Akku, der anstelle der Trinkflasche am Rahmen angebracht ist.

Fahrrad Porsche Hybrid RS

Quelle: SZ

13 / 15

Der Antrieb wird per Drehmoment-Sensibilisierung geregelt: Sobald man in die Pedale tritt, liefert der Motor zusätzliches Drehmoment und verstärkt damit die reine Muskelkraft des Fahrers. Das fühlt sich in etwa so an, als würde man Tandem fahren.

Fahrrad Porsche Hybrid RS

Quelle: SZ

14 / 15

In der Praxis kann man damit mühelos selbst steile Hänge erklimmen und, wie sich das für einen Porsche gehört, sehr rasante Touren unternehmen. Die elektrische Unterstützung reicht rund 50 Kilometer.

Fahrrad Porsche Hybrid RS

Quelle: SZ

15 / 15

Beim "Downhill"-Fahren wird der Antriebsmotor zum Generator und baut ein elektrisches Bremsmoment auf.

Die Motor-Unterstützung ist in verschiedenen Stufen wählbar und wird über ein iPhone geregelt, das man in eine Halterung an den Lenker steckt: Die Porsche-Software verbindet sich dann mit der Elektronik-Box des Fahrrades.

© sueddeutsche.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema