20 Jahre Lexus:Das deutsche Problem: Diesel vs. Hybrid

Lesezeit: 4 min

Doch auch damit tut sich Lexus schwer. Denn die deutsche Premiumliga hat bei Luxuslimousinen und besonders den begehrten SUV mittlerweile auf effiziente Dieseltriebwerke umgesattelt. Während der Mutterkonzern Toyota auch in Europa mittlerweile Dieselmodelle nachzieht, setzt Lexus allein auf vergleichsweise teure und schwere Hybridversionen. So hat ein US-Erfolgsmodell wie der Lexus RX 400h in Deutschland und Europa kaum eine reale Chance gegen Mercedes ML, BMW X5 oder VW Touareg.

Von steigender Nachfrage nach innovativer Hybridtechnologie verspricht man sich bei Lexus mittlerweile etwas mehr Akzeptanz. Die Rolle als grüner Vorreiter in der automobilen Oberklasse könnte im Idealfall den Mangel an beseelender Historie kompensieren. Denn dass Lexus trotz unverkennbarer Qualitäten hierzulande nichts als ein Nischendasein fristet, mag auch und vor allem an dem "Instant-Geschmack" liegen.

Das Lexus-Flaggschiff 600h gibt seinen Besitzern immerhin Gelegenheit, ein grünes Image zu pflegen, während man sich vom Chauffeur in der 445 PS starken Luxus-Sänfte von A nach B fahren lässt, auf einem Liegesessel im Fond bei einer Luftmassage entspannt und von dem neun Zoll großen Farbdisplay Heimkino-Atmosphäre in 5.1-Qualität geliefert bekommt. Unter dem Strich aber bietet das Topmodell keinen echten Mehrwert gegenüber den Platzhirschen Mercedes S-Klasse, Audi A8 oder BMW 7er. Auch nach zwei Jahrzehnten Marktpräsenz fehlt den Lexus-Modellen das rechte Nobelimage.

Deswegen sucht Lexus sein Heil nun auch in kleineren Segmenten. Mit dem Premium-Kompaktmodell CT 200h hat Lexus auf dem Genfer Autosalon in diesem Jahr erstmals ein speziell für den europäischen Markt konzipiertes Fahrzeug präsentiert. Ab Anfang 2011 wollen die Japaner mit dem kompakten Vollhybriden dann auch in Deutschland ein neues Verkaufsniveau erreichen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB