Reden wir über Geld mit Tainá Guedes Auf Weltverbesserung spezialisiert

Tainá Guedes (links) verwendet am liebsten Zutaten, die nicht weit gereist sind.

(Foto: Lara Guedes)

Viele Menschen bemühen sich, nachhaltig zu leben. Und hauen bei Nahrungsmitteln doch voll daneben. Die Köchin Tainá Guedes erklärt, worauf es wirklich ankommt, wenn man einkauft.

Von Lea Hampel und Verena Mayer

In der ernährungsbewussten Szene gilt die Food-Aktivistin Tainá Guedes als eine Art Guru. Die gelernte Köchin, die in Brasilien aufgewachsen ist, entwickelt Rezepte, bloggt und macht Kunst. Bekannt wurde die 38-Jährige mit auffälligen Aktionen gegen Lebensmittelverschwendung. Zuletzt ließ sie in einer Markthalle in Berlin 137 Brötchen von der Decke baumeln.

SZ: Frau Guedes, reden wir über Geld. Sie verdienen Ihres als Food-Aktivistin. Was soll man sich darunter vorstellen?

Tainá Guedes: Ich kann mein Geschäftsmodell nicht in einem Satz erklären. Selbst ...